Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 98.

  • Habe das Grundpraktikum im Bachelor auch bei Opel gemacht, allerdings damals 2012. Wie die Lage heute aussieht bin ich mir unsicher. Es hat mir aber viel Spaß gemacht, vor allem in der Montage (trotz Schichtarbeit), wo die Kollegen richtig gut drauf waren und mich auf fast alle Stationen eingelernt haben. Haben damals so viele Vorderachsen zusammengebaut, dass das nächste Werk gar nicht nachkam - dann dürften wir auch früher gehen Schweißen im H-Bau war auch ganz cool. Da dürfte ich selbst eigen…

  • Zitat von TSYN: „- warum ist dezentrale kopplung möglich? -> kopplung findet in strecke statt und für den regler ist die kopplung wie eine störung die auch ausgeregelt wird “ Hi, danke für dein Protokoll! Ich hätt eine Frage zu der oben zitierten Stelle: Kannst kurz auf die Frage eingehen, was ist genau hiermit gemeint? Gibt es eine Voraussetzung für die dezentrale Regelung auf die der Prof hinauswollte?

  • Zitat von Alex0: „Sie haben hier eine piezoelektrischen Aktor an dem Lager sitzen durch den hohe Ströme fließen. Könnte es dort einen Einfluss auf das Messsystem geben? Kapazitiver Einfluss: U_1 = Z_1/(Z_1+Z_S) mit Z_S = 1/(omega * C_s) und ich sollte diesen Kreis 1:1 aufzeichnen, wie er auf der entsprechenden Vorlesungsfolie dargestellt ist. “ Hi, danke für dein Protokoll und für die Erklärung im Anhang! Frage zu der kapazitiven Kopplung: Welchen Kreis solltest du genau zeichnen? Meinst du den …

  • Hi, kann mir jemand mitteilen welche "Prüfungsform" bei PAA vorliegt? Sind die Fragen in der Klausur Kurzfragen, die man in einem Satz beantworten soll oder sind das Multiple Choice Fragen oder eine Mischung? Danke im Voraus!

  • Zitat von berkay: „Hi, im Prinzip liefert deine Düse ja den Gegendruck zum Verdichter und hält das Druckniveau innerhalb des Triebwerks aufrecht. T_t7* ist sozusagen deine neue "Turbineneintrittstemperatur" was sie ja natürlich nicht ist, da danach keine Turbine mehr kommt. Aber durch den Nachbrenner erhöhst du ja lediglich die Austrittsenergie des Strahls, also ist es hier die ausschlaggebende Temperatur. “ Ok also du siehst T_t4 quasi als eine "Hauptdrosselungstemperatur" - ohne Nachverbrennun…

  • Zitat von berkay: „Schaltest du die Nachbrennkammer ein, kannst du das T_t4 gedanklich durch T_t7* ersetzen, sprich die Steigung der Schucklinie wird durch die höhere Temperatur im Zähler größer und die Schlucklinie wird angehoben, der Verdichter wandert somit näher an die Pumpgrenze. “ Hi, eine Frage hierzu noch: warum darf man T_t4 hier mit T_t7* ersetzen? Ist es weil T_t7* nun die höchste Temperatur ist? Wird hier die Kontinuität zwischen Düse und Verdichter hergestellt statt zwischen Verdich…

  • Zitat von berkay: „Dass das Kerntriebwerk keinen Beitrag zur Schubleistung leistet ist falsch, der liegt immernoch bei 25% ca. Aber mit der Annahme kann man rechnen. “ Sorry, war etwas unglücklich formuliert. Ja, das Kerntriebwerk leistet einen Beitrag, aber relativ zum Sekundärkreis ist das Primärkreis "[...] nur noch gering an der Gesamtschuberzeugung beteiligt" (Bräunling S. 421) bzw. das wird hier vereinfacht angenommen.

  • Danke für die Hinweise Berkay! Ich würde die Gedankengänge von Berkay hier gerne auch etwas ausführen: Was mir sehr geholfen hat ist das Diagramm der Antriebsleistung (Nutzleistung), Schubleistung und Verlustleistung ausm Bräunling (Kapitel 6.9 Nutz-, Schub- und Verlustleistung): maschinenbauer-forum.de/forum/…101dad02f298e9160b3354638 Leitet man sich die äußere Verlustleistung her, bekommt man folgenden Zusammenhang: \frac{P_{v,a}}{\dot m_1 \frac{c_0^2}{2}} = (\frac{c_9}{c_0}-1)^2-µ(\frac{c_{19…

  • Hallo, es kam öfters die Frage nach dem Zusammenhang zwischen SFC und Nebenstromverhältnis. Ich habe versucht mir das so klar zu machen (s. auch Bild): maschinenbauer-forum.de/forum/…101dad02f298e9160b3354638 F_s = \dot m_{aus} w_2 - \dot m_{ein} c_\infty (Schubkraft allgemein) \dot m_{aus} = \dot m_1 + \dot m_2 wobei \dot m_2 der Nebenstrom ist und \dot m_1 der Kernstrom. Mit µ=\frac{\dot m_2}{\dot m_1} folgt für \dot m_{aus} \dot m_{aus} = \dot m_1(1+µ) Dann folgt für die Schubkraft: F_s = \do…

  • Hi, schreib der Nora Merkel am FZD eine Mail, sie kann dich in den Moodle Kurs einschreiben. Dann kannst du dir alle Unterlagen ziehen. Und du kriegst auch alle wichtigen Benachrichtigungen mit die an alle rausgehen.

  • Danke für die ausführliche Erklärung!

  • Hallo, ich hätte noch zwei Fragen zu dem Protokoll. Frage 10: Was sind thermoakustische Schwingungen? -> Beim Thema Brennkammer wurden sie in Zusammenhang mit der SIlobrennkammer erwähnt, allerdings habe ich keine Erklärung gefunden. Wie würdet ihr die Frage beantworten? Frage 13: Was passiert wenn der Querschnitt nicht geöffnet wird? Man sollte diesen Effekt auch im Verdichterkennfeld zeigen. Die Annahme bei der Erklärung ist dass die Düse schon gechoket ist (also m_red = const bzw. Schluckgren…

  • Hi, wie kann man die Frage 2: "Was heißt Machsche Ähnlichkeit? Wo finde ich sie im Kennfeld?" beantworten? Machsche Ähnlichkeit heißt einfach dass die Machzahlen zweier Strömungen gleich sein müssen. Vor allem die Frage "Wo finde ich sie im Kennfeld?" verwirrt mich ein bisschen. Herr Schiffer hat auch in der Vorlesung gesagt, dass man die Machzahl "dazu nehmen muss" damit man "die Kompressibilität berücksichtigt". Ich war mir da auch nicht sicher was genau dahintersteckt. Den Zusammenhang zwisch…

  • Hi, in der Vorlesung wurden die Kennwerte von Triebwerke und Gasturbinen verglichen, unter anderem das Druckverhältnis und die Temperatur. Die Werte liegen beim Triebwerk höher (s. Bild). Kann mir jemand genau erklären warum Druckverhältnis und Spitzentemperatur beim Triebwerk höher liegen müssen? Danke! maschinenbauer-forum.de/forum/…101dad02f298e9160b3354638

  • Hallo, in der Vorlesung zum Thema Radialverdichter wurde anhand der Geschwindigkeitsdreicke eine Formel für die verbleibende Drallkomponente cu2 hergeleitet (s. Bild) Ansatz war cu2 = u2 - wu2 (Das ist ganz gut ablesbar aus den Dreiecken -> rotes u2 - u komponente von rotem w2 ergibt u komponente von rotem c2) Dann wird aber wu2 durch cs - cm2/tan(beta2') ersetzt. Aus den Geschwindigkeitsdreiecken sieht es für mich aber so aus als wäre wu2 nur cs? Woher kommt genau der Tangens-Term? Wo sieht man…

  • Hab schon versucht solche Fächer ins Generale einzubringen - geht nicht. Kannst es dir aber im WPIII anerkennen lassen.

  • HMI-Software-Workshop von IAV in Berlin

    Tesla. - - Off-Topic

    Beitrag

    Hallo zusammen, Dieses Jahr veranstaltet IAV einen HMI-Software-Workshop. Dieser findet am 27.10.17 in Berlin statt und wir haben noch 5 externe Plätze zu vergeben. Hier ist ein Link mit mehr Info: iav.com/karriere/news/jetzt-be…e-workshop-bei-iav-berlin Falls Interesse für eine Teilnahme besteht, schickt eine Mail an mehrbewegen@iav.de bis zum 2.10.2017 mit ein wenig Info über dich. Wer du bist, was du machst und warum gerade du bei dem Workshop dabei sein solltest.