Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 25.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wiederholungsklausur September

    MB_PW - - Num Mathe

    Beitrag

    Vielleicht wegen der begrenzten Kapazität, da nur ein Hörsaal zur Verfügung steht...

  • Zeichnungsthread

    MB_PW - - MaEl&Mecha II

    Beitrag

    @MaschBauer31 die Welle/Deckel auf der das Hohlrad sitzt ist nicht mit O-Ring-Dichtung versehen und dort fehlen die Montageschrägen. Bei dem Festlager unten rechts würdde ich sagen, dass es nicht (nicht gut) montierbar ist, am besten ein Anschlag im Gehäuse, einer auf der Welle, Wellenmutter und mit dem Deckel sichern, dann ist es überall fixiert.

  • Zeichnungsthread

    MB_PW - - MaEl&Mecha II

    Beitrag

    Zitat von cedi123: „Könnte hier mal jemand drüber gucken? Danke! Ist WiSe 09/10 “ Bei deinen deckeln/Gehäuse fehelen überall die Montagefasen um diese einzusetzten (und auch die Lager), die O-ringe zum Dichten der Deckel kommen immer auf die Innenseite, nicht "oben drauf"

  • Zeichnungsthread

    MB_PW - - MaEl&Mecha II

    Beitrag

    @abraham87 ein paar Sachen unter Vorbehalt, da ich diese Zeichnung selbst noch nicht gemacht hat, hoffe das ist mit Markierungen und Kommentaren verständlich. maschinenbauer-forum.de/forum/…d9615a8df07a2a37e1f23418d

  • Zeichnungsthread

    MB_PW - - MaEl&Mecha II

    Beitrag

    Zitat von MaschBauer31: „@MB_PW Super schonmal vielen Dank. Was genau meinst du mit Rundnut für Oberflächenbearbeitung fehlt ? “ Die Oberfläche muss ja drallfrei geschliffen sein damit der RWD auch dichtet. Daher muss sie mit einem Werkzeug bearbeitet werden, wobei man den Werkzeugauslauf beachten muss. Bei dir geht diese bearbeitete Oberfläche direkt bis zum Anschlag an eine Durchmesseränderung, d.h. an dieser Kante/Ecke kann das Bauteil garnicht mehr so bearbeitet werden. Mit einer rundnut ist…

  • Zeichnungsthread

    MB_PW - - MaEl&Mecha II

    Beitrag

    @MaschBauer31 ich habe mal über die erste Zeichnung drübergeschaut und nebendrangeschrieben was mir aufgefallen ist. Die einzelnen Elemente sehen alle gut aus, sind viele Kleinigkeiten wie Sichtkanten, fehlende Fasen oder fehlende Symmetrie. Bei den Deckeln musst du immer darauf achten, dass sie zentriert und gedichtet werden können. Hoffe es hilft dir, bin offen für Rückfragen. maschinenbauer-forum.de/forum/…d9615a8df07a2a37e1f23418d

  • Mathe III oder Thermo?

    MB_PW - - Mathe III

    Beitrag

    Nein, eigentlich nicht. Ich habe bei ihm Mathe I-III geschrieben und alle Klausuren waren sehr fair und haben dem entsprochen was er angekündigt hat. Nach der sensationell ausgefallenen Mathe III Klausur hat er eine lange Mail geschrieben in der eer meinte, dass sowohl die sehr gute Vorbereitung als auch die etwas zu leichte Klausur Grund dafür waren, daher wollte er in Zukunft eine schwerere aufgabe hinzufügen, die die "1er-Hürde" sein soll. Meine Meinung ist, dass die Klausur zu 80-90% genauso…

  • Zeichnungsthread

    MB_PW - - MaEl&Mecha II

    Beitrag

    @Cantow619 wenn das Gehäuse in der Zeichenebene (SoSe 08 und 09) geteilt ist, dann darf es nicht schraffiert werden, da das Bauteil nicht geschnitten wird. Bei den Ritzeln fehlen die Freistiche beim Zahneingriff. Sind jetzt nur zwei Sachen die mir beim groben drüberschauen aufgefallen sind...

  • Formelsammlung

    MB_PW - - Chemie

    Beitrag

    Zitat von Rasmus: „Danke für Das Hochladen deiner Formelsammlung. Aber ich glaube das dein Punkt "Polymerstruktur" nicht zulässig für die Klausur ist, da er die Lösung einer Aufgabe aus den Übungen enthält “ Sehe ich auch so, lieber ganz allgemein, also nur die Funktionellen Gruppen mit R und R`, dazwischen alles andere weglassen, dann müsste es gehen.

  • Klausur Chemie 29.03.2018

    MB_PW - - Chemie

    Beitrag

    Auf die Formelsammlung darf alles außer komplette Rechenbeispiele, auch Vokabeln sind erlaubt. Der Prof meinte auch "wenn sie sehr klein schreiben, müssen sie die Vokabeln nicht auswendiglernen". (Bin mir ziemlich sicher, eine Bestätigung wäre super)

  • Klausur Chemie 29.03.2018

    MB_PW - - Chemie

    Beitrag

    Da die Klausur erst in über einer Woche ist, ist die Einteilung bestimmt noch nicht draußen. Ich vermute Ende dieser, Anfang nächster Woche. Noch kann man sich abmelden.

  • Taschenrechner?

    MB_PW - - Physik

    Beitrag

    kurze Frage: Ist mit dem fx991ES der fx991ES Plus gemeint, oder gibt es da einen Unterschied?

  • Klausurvorbereitung

    MB_PW - - Mathe III

    Beitrag

    Das kommt ganz darauf an... warst du im Semester in den Übungen (und Vorlesungen) oder schreibst du nur jetzt mit der Vorbereitung? Da alles nur aus Routine und Rechnen besteht müsste es möglich sein, wobei ich sagen würde, dass es schwer ist wenn man jetzt nur die Klausurvorbereitung mitnimm (ohne Übungen im Semester).

  • Physik Probeklausur

    MB_PW - - Physik

    Beitrag

    Ich fand manche Übungsaufgaben einfach viel zu schwer... Wenn man sie nur mit Internet und Tutoren lösen kann, und nicht mit den Lernmaterialien (hier hauptsächlich Vorlesungsfolien) bearbeiten kann, finde ich es angemessen diese schweren Aufgaben nicht zwingend in die Klausur zu nehmen. Die Frage die sich stellt ist, ob man die Probeklausur 1:1 als richtige Klausur sehen kann (ich vermute aber, dass man es kann und sollte, da man sonst wenig zum Üben hat)?

  • Klausur Chemie 29.03.2018

    MB_PW - - Chemie

    Beitrag

    Da es hieß, dass wir uns vor allem an den Übungen und Zahlenbeispielen orientieren sollen, gehe ich davon aus, dass man sich die hergeleitete Formel auf die Formelsammlung schreibt und so dann auch verwenden darf. Anders gesagt, es wurde nicht darauf hingewiesen die Herleitungen können zu müssen.

  • Klausur Chemie 29.03.2018

    MB_PW - - Chemie

    Beitrag

    In der letzten Vorlesung wurden die 3 Stunden von Prof. Buntkowsky bestätigt...

  • Die überssetztung müsste so stimmen. Da man eine rotatorische Bewegung in eine translatorische Bewegung übersetzt, muss die Übersetztung i einheitenbehaftet sein um die Winkelgeschindigkeit in eine translatorische Geschwindigkeit zu übertragen. i=phi_p/x_p mit x_p=phi_p*r --> i=1/r. Als Probe kann man die Kraft F die übertragen wird berechnen: F=i*M, mit i=1/r lässt sich aus dem Moment eine Kraft errechnen. Die Übersetzung von Rad auf Ritzel (ohne Schlupf) ist damit immer i=1/r und somit nicht 1…

  • Es spricht eigentlich nichts dagegen, dass die Winkelgeschwindigkeiten gleich groß sind. Demnach ist deine Vermutung/Annahme 1:1 richtig. Ritzel-Zahnstange ist 1:1 wobei eine Größe rotatorisch und die andere translatorisch ist. 1:1 ist in diesem Sinne die Rollbedingung (TMIII) x=phi*r, bzw. x_p=phi_p*r

  • WiSe 16/17 2c,d

    MB_PW - - TM III

    Beitrag

    zu d) Das Brett verliert den Kontakt zur Wand, d.h. die Normalkraft (Lagerkraft) in x-Richtung ist gleich Null. Aus dem Schwerpunktsatz m*x_s_pp=N_x folgt, dass x_s_pp=0 sein muss. Dann kann man für phi_pp und (phi_p)^2 (tauchen beide in x_s_pp auf) die Gleichungen aus b) und c) einsetzten. Danach nur noch Umformen und Auflösen nach phi*. Ich hoffe es wurde verständlich.

  • Werkstoffkunde I bzw WSK MEC

    MB_PW - - WSK I

    Beitrag

    Besonders ist dieses Semester, dass es das Skript zum ersten Mal gibt, d.h. es könnte sein, dass er dieses Jahr etwas andere Ansprüche hat. Ansonsten die Gedächnisprotokollen anschauen und vor allem nicht zu sehr ins Detail lernen, gerade wenn TdF wenige Tage vorher geschrieben wird.