kurze Fragen, kurze Antworten für N00bs :)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • kurze Fragen, kurze Antworten für N00bs :)

    Ich hatte mich hier ja schon ein paar Mal als Mopped-Novitze geoutet. Gestern habe ich meinen Feuerstuhl nun endlich hierher geholt. Nun fährt aus meinem näheren Umfeld leider niemand Motorrad und mir haben sich schon gestern einige Fragen gestellt. Vielleicht hat ja jemand hier Lust mich -metaphorisch- an die Hand zu nehmen und mir ein paar kurze Fragen zu beantworten:

    1) Die Reifen an meiner Yamaha sind abgefahren. Gibts denn hier einen Laden, den man empfehlen kann, um neue aufzuziehen (das selbst zu machen traue ich mich zumindest im Moment nicht).

    2) Ist es machbar/zu empfehlen die Reifenbreite zu ändern, oder hat jedes Modell eine Breite, die dafür passt?

    3) Wie tankt man denn? Mit dem Motorrad zur Säule geneigt, oder davon weg? Oder isses egal?

    4) E 10 oder normales Super, oder egal?

    5) Ist es normal, dass die Vorderradbremse auf den letzten 20 cm des Bremswegs (und NUR da) quietscht, egal wie stark oder schwach man bremst?

    6) Handschuhe über die Jackenärmel, oder umgekehrt? Das eine fühlt sich komisch an, das andere erscheint manchmal unmöglich hinzubekommen, wenn man schon einen Handschuh anhat... :huh:

    So. Jeder, der sich berufen fühlt hier zu irgendeiner der Fragen seinen Senf dazuzugeben ist herzlich eingeladen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass bei manchen hier ein Teil der Mopedseele stirbt, wenn sie meine Fragen lesen. Dafür entschuldige ich mich auch.

    LG,
    DMK
  • RE: kurze Fragen, kurze Antworten für N00bs :)

    DMK 87 schrieb:

    3) Wie tankt man denn? Mit dem Motorrad zur Säule geneigt, oder davon weg? Oder isses egal?
    Diese Frage erstaunt mich jetzt etwas: Was soll den da der Unterschied sein?
    Muss ich auch bei meinem PKW beachten von welcher Seite ich an die Zapfsäule ran-fahre? Bis jetzt habe ich meistens mit der tankdeckelzugewandten Seite mein PKW an der Zapfsäule geparkt. War das falsch? Sind die Kohlenwasserstoffe jetzt nicht synchronisiert? Muss ich jetzt Motorschäden befürchten? Was passiert eigentlich wenn ich den halben Tank von rechts und die andere Hälfte von links befülle? Muss ich ich auch beachten wie ich meine Gießkanne halte wenn ich meinen PKW zusätzlich mit Wasser betanke?

    Fragen über Fragen...
  • 1) Du musst wohl in einen Laden, es sei denn du hast ne Aufziehmaschine (mit großen Schraubendrehern willst du das nicht wirklich machen, glaub mir;) ). Ich würd Reifen aber im Inet kaufen, ist wesentlich günstiger. Aufziehen und Wuchten darf nicht mehr als n 10er pro Reifen kosten.
    2) Machbar ja. Je nach Mopped passen auf die Serienfelge bis zu 20 mm breitere Reifen. Empfehlenwert- klares Nein. Bis auf den Angeberfaktor vor der Eisdiele hast du da nichts von. Zulassung erlischt und schlechteres Fahrverhalten, gerade für Anfänger, haste auch noch.
    3) Ich tank immer im Sitzen, auch wenns bei Shell offiziell verboten ist 8) :D
    4) Ganz klar normales Super, gerade bei Vergasermotoren. Dein Motor wirds dir danken auf längere Zeit.
    5) Zieh die Schrauben mal nach, wenn sich da nichts tut, dann isses so. Kann auch an den Belägen liegen (z.b. noch neu oder kurz vor fertig). Wenns nass wird, quietschts auch mal gern.
    6) Bei den normalen Moppedfahrtemperaturen ist das sowas von egal. Ich mach mir auch nie die Mühe, die Jacke in die Handschuhe zu stopfen. Hält eh nicht lange.

    Ihr zwei da über mir, fahrt ihr mopped? So dumm ist die Frage nämlich nicht. Wenn mans aufn Ständer stellt, geht weniger rein und es tankt sich einfach blöd.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ThomasH ()

  • Ob deine Maschine mit E10 betrieben werden darf, kannst du hier nachlesen ... dat.de/e10liste/e10vertraeglichkeit.pdf

    Ansonsten ist es wirklich besser, wenn du den kompletten Reifenwechsel in einer Werkstatt durchführen lässt, denn aufgrund der Fragen, die du hier stellst, traue ich dir das nämlich im Moment irgendwie auch nicht zu. :P

    ThomasH schrieb:

    Ihr zwei da über mir, fahrt ihr mopped? So dumm ist die Frage nämlich nicht. Wenn mans aufn Ständer stellt, geht weniger rein und es tankt sich einfach blöd.
    Es geht weniger Sprit rein, wenn man auf Ständer abgestellt tankt, dafür fließt dann später aber auch nichts unbemerkt über den Treibstoff Überlauf ab.
  • Danke für die (ernstgemeinten) Antworten.

    zu 1)
    Kennt denn da jemand einen Laden? Es geht zu einem gewissen Teil auch darum meine Eltern ruhig zustellen, und die hätten es glaub ich lieber ich würde nicht online bestellen...
    zu 3)
    Ich hatte gestern halt zum ersten Mal getankt, und hatte gesehen, dass die Tanköffnung eher am rechten Rand des Tanks lag. Deswegen hatte ich mich dann links von der Säule gestellt... Direkt nebenan hat allerdings ein Biker gestanden, der das Bike in Richtung der Säule hatte lehnen lassen. Deswegen hatte ich mich gefragt.

    Danke
  • brauchte jetzt im Frühjahr n paar neue Schlappen. Angebot vom Händler (120 & 170): 330€.
    Letztendlich gekostet hats mich 200€. Online (ebay) bestellt, selbst aufgezogen.
    Sind ganz normale Reifen, Produktionsdatum vor 3 Monaten und waren nach 2 Tagen da. Von daher ist die Angst absolut ungerechtfertigt
    Aufziehen kostet 20€ pro Satz, wie gesagt. Kommt jetzt auch drauf an, ob du selbst ausbaust.
  • RE: kurze Fragen, kurze Antworten für N00bs :)

    DMK 87 schrieb:

    Ich hatte mich hier ja schon ein paar Mal als Mopped-Novitze geoutet. Gestern habe ich meinen Feuerstuhl nun endlich hierher geholt. Nun fährt aus meinem näheren Umfeld leider niemand Motorrad und mir haben sich schon gestern einige Fragen gestellt. Vielleicht hat ja jemand hier Lust mich -metaphorisch- an die Hand zu nehmen und mir ein paar kurze Fragen zu beantworten:

    3) Wie tankt man denn? Mit dem Motorrad zur Säule geneigt, oder davon weg? Oder isses egal?

    5) Ist es normal, dass die Vorderradbremse auf den letzten 20 cm des Bremswegs (und NUR da) quietscht, egal wie stark oder schwach man bremst?

    3) :D

    5) Oft hilft Kupferpaste hinter den Bremsbelägen um dem Quietschen vorzubeugen. Dafür musst du sie aber ausbauen.
  • RE: kurze Fragen, kurze Antworten für N00bs :)

    DMK 87 schrieb:

    Ich hatte mich hier ja schon ein paar Mal als Mopped-Novitze geoutet. Gestern habe ich meinen Feuerstuhl nun endlich hierher geholt. Nun fährt aus meinem näheren Umfeld leider niemand Motorrad und mir haben sich schon gestern einige Fragen gestellt. Vielleicht hat ja jemand hier Lust mich -metaphorisch- an die Hand zu nehmen und mir ein paar kurze Fragen zu beantworten:

    1) Die Reifen an meiner Yamaha sind abgefahren. Gibts denn hier einen Laden, den man empfehlen kann, um neue aufzuziehen (das selbst zu machen traue ich mich zumindest im Moment nicht).

    2) Ist es machbar/zu empfehlen die Reifenbreite zu ändern, oder hat jedes Modell eine Breite, die dafür passt?

    3) Wie tankt man denn? Mit dem Motorrad zur Säule geneigt, oder davon weg? Oder isses egal?

    4) E 10 oder normales Super, oder egal?

    5) Ist es normal, dass die Vorderradbremse auf den letzten 20 cm des Bremswegs (und NUR da) quietscht, egal wie stark oder schwach man bremst?

    6) Handschuhe über die Jackenärmel, oder umgekehrt? Das eine fühlt sich komisch an, das andere erscheint manchmal unmöglich hinzubekommen, wenn man schon einen Handschuh anhat... :huh:

    So. Jeder, der sich berufen fühlt hier zu irgendeiner der Fragen seinen Senf dazuzugeben ist herzlich eingeladen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass bei manchen hier ein Teil der Mopedseele stirbt, wenn sie meine Fragen lesen. Dafür entschuldige ich mich auch.

    LG,
    DMK


    Hey DMK!

    2) Ich halte nix davon, dickere Reifen drauf zu machen, aber das ist nur meine Meinung. Wie schon oben erwähnt, kommt da ein ganzer Rattenschwanz an Nebenaufgaben dazu, von daher ist es fraglich, ob sich der Aufwand lohnt.

    3)Persönlich präferiere ich die Neigung zur Säule. Extra für dich habe ich es heute mal andersherum probiert, es geht :D fühlt sich aber komisch an und man muss den Schlauch weiter herumwinden, was zu der Komik noch beiträgt.

    4) In keines der von mir betriebenen Fahrzeuge kommt E10, Scheißzeug! 5 Cent je Liter sparen, gleichzeitig den Verbrauch um 10% erhöhen und das Fahrzeug unzureichend erforschten Folgen an Schläuchen und Dichtungen aussetzen...? I don´t think so. Aber wie immer nur meine Meinung.

    5)...solange sie bremst, ist es mir wurscht, ob sie quietscht oder nicht :D

    6) Ich habe es eine Weile probiert, die Handschuhe in die Ärmel zu stecken, so zieht es einem aber oft mal die Ärmel wieder von den Handschuhe ab (der Fahrtwind). Mittlerweile stecke ich die Ärmel in die Handschuhe, was sich stömungstechnisch besser anfühlt. Im Sommer ist es widerum natürlich willkommen, wenn es von irgendwo durchzieht :D Geschmackssache, die Hände sollten nur nicht taub werden, dann sind Ärmel und/oder Handschuhe zu eng ;)

    Gruß,
    Asator
    "In the end, we´re all just chalk lines on the concrete - drawn only to be washed away."
  • RE: RE: kurze Fragen, kurze Antworten für N00bs :)

    Asator schrieb:

    4) In keines der von mir betriebenen Fahrzeuge kommt E10, Scheißzeug! 5 Cent je Liter sparen, gleichzeitig den Verbrauch um 10% erhöhen und das Fahrzeug unzureichend erforschten Folgen an Schläuchen und Dichtungen aussetzen...? I don´t think so. Aber wie immer nur meine Meinung.


    Gruß,
    Asator

    kannst du das belegen ? Ich hab bei der Einführung von E10 auch so über E10 gedacht. Mittlerweile tanke ich das Zeugs aber zumindest mit dem Auto, Motorrad darf nicht laut Hersteller.
    Ich hab den Verbrauch ein halbes Jahr lang notiert und konnte gar keinen Mehrverbrauch, kein Leistungsverlust oder schlechteren Lauf, keinen Unterschied feststellen.
    4 Cent Preisunterschied machen bei 80L jedes mal 3.20€ aus. Deswegen E10 auch wenn ich am ökologischen Nutzen von E10 zweifle.
  • Nein, belegen kann ich hierbei nichts. Die Aussagen im Internet diesbezüglich divergieren von Mehrverbrauch bis hin zu weniger Verbrauch.
    Ich denke, dass es schwierig ist, diese Frage allgemeingültig zu beantworten, es ist einfach nur die Theorie, die meiner Meinung nach am plausibelsten ist, denn es gibt keine eierlegende Wollmilchsau. Wenn man 10% Kraftstoff eines niedrigeren Brennwertes beimischt, muss irgendwo eine Differenz entstehen... entweder im Verbrauch oder der aus dem Kraftstoff gewonnenen Leistung. Richtig oder falsch? Ansonsten würde man mit derselben Maschine (also selber Wirkungsgrad) aus weniger Energieinhalt dieselbe Menge Energie herausziehen... perpetuum mobile sei Dank :D

    Oder denke ich gerade in die falsche Richtung? Bin für jede Korrektur dankbar.

    Das Problem bei E10 ist, dass es zu hastig auf den Markt geworfen wurde, ohne den Bürger (und Kunden) richtig darüber zu informieren.
    Hat hier im Forum jemand DIE Ahnung von E10 und kann Klarheit schaffen?
    "In the end, we´re all just chalk lines on the concrete - drawn only to be washed away."
  • Mark.Schorr schrieb:

    Ihr zwei da über mir, fahrt ihr mopped? So dumm ist die Frage nämlich nicht. Wenn mans aufn Ständer stellt, geht weniger rein und es tankt sich einfach blöd.
    Macht das so viel aus? An meinem Roller habe ich damals immer den Ständer mit den zwei Beinen benutzt.
    Das ist der Grund. Dein Roller hat einen Mittelständer und dann steht der Roller trotzdem gerade. Mein Motorrad hat nur einen seitlichen und somit kann ich die Frage nachvollziehen.

    3) Ich würde sagen, dass es eigentlich egal ist, ob das Motorrad zur Säule geneigt ist oder nicht. Wenn du das Motorrad zur Säule neigst, dann solltest du nur etwas weiter weg parken, damit du noch bequem zwischen Säule und Motorrad passt. Ich würde mich auf jeden Fall auf die Seite stellen, zu der dein Motorrad geneigt ist. Ein paar Mal habe ich zu dicht geparkt und das Motorrad war zur Säule geneigt, aber dann ist es echt ein komisches Gefühl und auch komplizierter, wie Asator schon gesagt hat.
    Wenn ich danach noch ein bisschen fahre, dann schlag ich den Lenker nicht ein (damit ich etwas mehr im Tank habe). Bin ich kurz nach dem Tanken wieder zu Hause, dann schlag ich ein, damit mir später nichts über den Überlauf schwappt.
    Wie ist das eigentlich mit dem Überlauf? Wenn der Deckel drauf ist, kann dann noch was überschwappen, oder geht das nur solange der noch offen ist?

    4) Super, aber ich fahre einen Zweitakter. Da soll das angeblich kritischer sein. Ich meine aber, dass die meisten Biker Super fahren. Ich habe früher Benzin getankt, als es das noch gab.

    6) Jacke in die Handschuhe, wenn das geht. Meine Handschuhe haben breit- und langzulaufende Ärmel, da rutscht die Jacke quasi automatisch rein.
  • Hey,

    nochmal vielen Dank für die netten Antworten. Ich hatte offen gestanden noch mit viel mehr Antworten, wie der ersten gerechnet, da man im Internet ja anscheinend nichts nicht wissen darf, ohne sich völlig bloßzustellen. Schön, dass das hier anders ist!

    Eigentlich sind auch tatsächlich alle Fragen beantwortet. Nur die Frage nach einer Werkstatt, die Reifen verkauft/montiert ist noch offen geblieben. Nach Rücksprache mit meinen Eltern wurde mir klar gemacht, dass im Internet kaufen keine Option ist. Keine Ahnung warum. Aber da sie diesen ersten Satz Gummis zahlen ist es mir egal.
    Kennt denn jemand eine Werkstatt?

    LG
  • In dem Fall würd ich zu einem Vertragshändler gehen, sind eigentlich für alle gängigen Marken in Darmstadt vorhanden. Auf keinem Fall zu einem allgemeinen Reifenhändler, da die nur auf Autos spezialisiert sind und sich bei Moppeds meist nicht auskennen.
  • Am günstigsten kommst du weg, wenn du die Räder selbst ausbaust und zu nem Reifenservice bringst, der dir dann die Reifen aufzieht/wuchtet. Meist lohnt es sich, die Reifen im Inet zu bestellen. Lass dir telefonisch vom lokalen Reifenservice ein Angebot machen u vgl das dann mit dem Internetpreis. Manchmal kooperieren die Reifenservicestationen auch mit den Internetportalen, dann kannst du die bestellten Reifen direkt dorthin liefern lassen.

    War bisher beim Euromaster in Dieburg und bei einem kleinen Service in Weiterstadt (namen müsste ich nachschauen, hab die Unterlagen grad nicht hier).

    Gruß
    Simon
  • So, bin die letzten Tage nochmal ein bisschen gefahren und mir haben sich auch gleich wieder 2 neue Fragen gestellt. Bei beiden könnte man wohl die Betriebsanleitung konsultieren, die ist aber grade nicht greifbar, deshalb versuch ich es nochmal hier:

    7) Was bedeutet denn die dritte Schalterstellung am Licht? Es gibt off, on und dann sowas vie POV oder so (will jetzt nicht extra die Plane abnehmen, um zu gucken). Das ist auf jeden Fall die Stellung in der Mitte und soweit ich das beurteilen kann ist das Licht da auch an. Weiß das jemand?

    8) Wie funktioniert das denn mit der Reserve? Ich hab einen Schalter, über dem steht FUEL und dann gibts die Stellungen on und RES. Ich dachte jetzt man fährt auf "on", bis es fast leer ist und stellt dann auf "RES", um die Reserve zu ziehen ---> musste das Mopped von der Kreuzung und zur nächsten Tanke schieben :(
    Was bedeuten diese Schalterstellungen denn?

    LG
  • 7) höchstwarscheinlich Standlicht
    8)Normalerweise ist der on Unterdruckgesteuert, d.h. der ist nur offen, wenn Motor läuft. Die Reserve umgeht dies. Du hattest warscheinlich das Problem, die Reserve zu spät aufgemacht zu haben, d.h. die Schwimmerkammer war schon leergelaufen (du hast doch einen Vergasermotor, oder?). Du hättest ne Minute warten müssen, dann hätte es wieder gehen sollen. Oder deine Reservestellung ist defekt (Dreck im Sieb z.b.)
  • 7) Ich würde auch auf Standlicht tippen. Das Licht ist in der Stellung bei mir deutlich dunkler als normal.

    Wie sieht denn der Schalter bei dir aus? Kann es sein, dass du ausversehen auf Res statt ON gestellt hast? Wenn meine Maschine anfängt zu ruckeln, dann schalte ich schnell auf RES und weiß Bescheid, jetzt schnell zur Tanke.

    Kennt sich denn keiner hiermit aus?
    Wie ist das eigentlich mit dem Überlauf? Wenn der Deckel drauf ist, kann dann noch was überschwappen, oder geht das nur solange der noch offen ist?
    Oder vereinfacht gesagt, wenn ich auf dem Motorrad sitzend tanken würde und press voll mache, schwappt dann was über, sobald ich es neige? Ist es überhaupt zu empfehlen den Tank so voll zu machen?