Personalmanagement

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hier gibt es ein paar Einschätzungen.

    Ich hab die Klausur dann auch geschrieben - viel lernen konnte ich auf Grund eines zwei wöchigen Urlaubes 3 Tage vor der Klausur nicht unbedingt. Mit einer 3,3 nach, naja, im Grunde maximal einer Woche lernen, war ich eigentlich ganz zufrieden, aber den Schnitt macht das im Master natürlich nicht besser.
    Man muss sehr vieles, sehr stupide auswendiglernen - lediglich eine Aufgabe besteht aus ein bisschen Tranfer (vielleicht so 15%, weiß nicht mehr genau), in der eine in meiner Klausur eine Art Einstellungssituation einer Führungspseron bzw. der Vorgabe eines Führungsstils unter bestimmten Bedingungen simuliert werden sollte. Wenn du den ganzen Käse auswendig lernen kannst, kannst du das ganz gut bestehen, denke ich, aber ich würde schätzen, dass der Aufwand dafür verhältnismäßig hoch ist. Die Gastvorträge kommen z.T. auch in der Klausur dran und ganz zum Ende der Vorlesungsreihe gab es bei mir dann noch so 2 Kapitel, die von WiMis gehalten wurden - die Folien waren zum Lernen unbrauchbar, aber dran kam es trotzdem - konnte ich natürlich auch nicht.