Investition und Finanzierung Klausur SS 2014

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Investition und Finanzierung Klausur SS 2014

    Hallo,

    schreibt jemand von euch dieses Semester Investition und Finanzierung und hat die Altklausur SS2014 gerechnet?

    Ich hänge gerade ein bisschen bei der Aufgabe 2. Es fängt bereits bei der Aufgabenstellung an, die besagt, dass eine Kapitelerhöhung um 20% stattfinden soll, um das Investitionsprojekt zu ermöglichen. Es steht aber nicht ob das Grundkapital um 20% erhöht wird oder das Eigenkapital. Daraus ergeben sich jedoch zwei verschiedene Werte für den neuen Börsenkurs. Einmal 77,71€ (Erhöhung des Eigenkapitals) und einmal 78€ (Erhöhung des gezeichneten Kapitals). Der glattere Wert lässt vermuten, dass tatsächlich das Grundkapital erhöht wird, aber anschließend bei Aufgabe c) kriegt man für den BK = 77,71 einen glatten Wert bei der Anzahl an neu zu kaufenden Aktien...

    Bei der e, wüsste ich auch nur den Kapitalwert zu berechnen bei den sonst gegebenen Angaben.

    Wäre cool, wenn jemand darauf antworten könnte. Danke im Voraus!! :thumbsup:

    LG
    FlavR
  • Hallo liebe Kommilitonen,

    es hat zwar keiner drauf geantwortet, aber man ist ja fleißig, darum antworte ich mir meine Frage selbst und gebe meine Lösung zur gesamten Aufgabe 2 der SS2014 Klausur:

    2a) Es findet eine Kapitelerhöhung (KE) um 20% statt. Da die Aufgabenstellung nicht schreibt, dass mittels der KE das komplette Investitionsprojekt (IP) finanziert werden soll, bedeutet dies, dass das Grundkapital erhöht wird also 20% zusätzliche Aktien emittiert werden. \( \rightarrow \text{BV} = 1/0.2 = 5 \) .
    Mit der Formel für den neuen Kurs ergibt sich: \[\text{BK}_\text{neu} = \frac{\text{BV}\cdot \text{BK}_\text{alt} + \text{EmK}}{\text{BV}+1} = 78\ \text{EUR}\]

    2b) \(\text{WB} = \text{BK}_\text{alt} - \text{BK}_\text{neu} = 2\ \text{EUR}\)

    2c) Der Anteil am Unternehmen bleibt gleich, wenn an der Kapitalerhöhung teilgenommen wird. Er besitzt \(n_\text{alt} = 95 000 \) Aktien und kann mit seinen Bezugsrechten (BR) damit \(\frac{n_\text{alt} }{\text{BV} } = 19 000 \) Aktien zu \(\text{EmK} = (1-0.15)\cdot \text{BK}_\text{alt} = 68 \text{ EUR} \) erwerben.

    Mit der Kapitalerhöhung stiege sein Aktienvermögen auf \( (95000 + 19000) \cdot \text{BK}_\text{neu} = 8.892.000,00 \text{ EUR} \) und muss dafür ein Barvermögen von \( 19 000 \cdot \text{ EmK} = 1.292.000,00 \text{ EUR} \) bezahlen.

    Da jedoch die BR am Markt überbewertet werden lohnt sich der Verkauf aller BR und der Erwerb von \(19000\) Aktien an der Börse. Durch den Verkauf der BR erhält der Dr. Abnormal \(95000\cdot 2,40 \text{ EUR} = 228.000,00 \text{ EUR}\) . Der Erwerb von \(19 000\) Aktien am Markt kostet ihn \(19000 \cdot \text{BK}_\text{neu} = 1.482.000,00 \text{ EUR}\) . Um seinen Anteil zu waren hat er somit lediglich \(\Delta = 1,482 \text{ Mio. EUR}\) \( - 228.000,00 \text{ EUR} = 1.254.000,00 \text{ EUR}\) ausgeben müssen. Dies entspricht einer Ersparnis von \( 38000 \text{ EUR} \) .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FlavR ()

  • 2d) Hier ist offenbar nach dem internen Zinsfuß gefragt. Dieser Ergibt sich zu \[ 1 + \rho = \frac{5,48 \text{ Mio. EUR}}{5 \text{ Mio. EUR}} = 1,096\] .

    2e) Bei dieser Frage muss man die Aufgabenstellung sehr genau durchlesen. Es ist gefragt, ob Dr. Abnormal der Durchführung des IP zustimmen soll (und damit die KE in Gang setzen) oder nicht. Sein jetziger Anteil von 50% würden im Faller einer KE auf 50/120 = 41,667 % fallen.

    Der Kapitalwert des IP beträgt bei i = 4%. \[\text{KW} = -A_0 + \frac{5,48}{1 + i} = 269.230,77 \text{ EUR}.\]

    Davon gehen \(0,41667 \cdot \text{KW} = 112.179,49 \text{ EUR}\) an Dr. Abnormal. Sein Vermögensverlust durch die KE beträgt jedoch \(95000 \cdot (\text{BK}_{alt} - \) \(\text{BK}_{neu}) = 190.000,00 \text{ EUR}\) . Er sollte also gegen das IP und damit die KE stimmen.

    2f) Damit Dr. Abnormal indifferent ist, muss der Kapitalwert des IP gerade so hochsein wie der Vermögensverlust durch die KE: \[\frac{190.000,00}{0,41667} \approx 456.000,00 \text{ EUR}\] .
    Der dazu notwendige Zinsfüß kann aus der Kapitalwertformel berechnet werden und beträgt
    \[r = \frac{5,48 \text{ Mio. EUR}}{\text{KW} + A_0} - 1 = 0,0044 = 0,44 \%\]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von FlavR ()

  • Ich wollte deswegen kein neues Thema machen, aber vielleicht liest es ja jemand, der bescheid was:

    Gibt es Neuigkeiten, wann wir mit den Klausurergebnissen zu IuF rechnen können oder hat jemand einen Link zu einer (gut informierten) Seite von WI-lern. Bin ja selbst kein WI-ler.

    Danke im Voraus.