klausuren nachschreiben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • klausuren nachschreiben

    hi Leute,
    ich bin jetzt im 3. Semester und um ehrlich zu sein liefen das 2. und 3. semester mehr als beschissen....aktuell habe ich noch TM2, TM3, Elektrotechnik, Mathe2, Chemie und MM1 nachzuschreiben.

    Ob ich dieses Semester alles bestehe (thermo, Mathe3) weiß ich auch noch nicht.
    ich denke ich hab das Studium einfach unterschätzt und deutlich zu wenig für die uni gemacht.

    hat mit so einer beschissenen situation schon jemand Erfahrung oder was würdet ihr mir raten?

    vielleicht sollte ich erstmal alles nachholen und erst dann mit den fächern aus dem 4. weitermachen? oder doch lieber einen Wechsel an die Hochschule oder sowas in Erwägung ziehen?

    bin zur zeit echt ein wenig verzweifelt und weiß nicht mehr weiter :/

    vielen dank schonmal für eure antworten
  • Ich kenne Leute, die in deiner Situation waren und den Bachelor geschafft haben, bzw. kurz davor sind und ich kenne Leute, bei denen das nicht geklappt hat. Wie das bei dir ist, kann ich, ohne dich gut zu kennen, natürlich nicht beurteilen. Aber es gibt diverse Studienberatungsangebote. Ich denke, dass du in unserer Fachschaft Leute finden wirst, die dir helfen können, das MechCenter bietet eine Studienberatung an und der Asta auch.
  • Ich denke, du solltest die Situation erstmal ehrlich für dich selbst analysieren.

    Hast du die Prüfungen nicht geschrieben/nicht bestanden,

    - weil du wenig gelernt hast
    - obwohl du viel gelernt hast
    - weil dich die Thematik dich nicht interessiert
    - oder sonstiges

    danach kann man dir eher helfen.

    Sollte es am zu wenig lernen/zu wenig verstehen liegen, Interesse aber da sein, musst du dich selbst fragen, ob du mehr Zeit investieren kannst und willst.

    aber es ist natürlich schwierig da eine gute Antwort zu finden, da man es außenstehender Fremder nicht allumfassend beurteilen kann. Weder deine Persönlichkeit noch deine Leistungsfähigkeit.

    ob und was du bei einer Fortsetzung des Studiums als nächstes machen sollst, hängt auch erwas von deiner persönlichen Situation ab. Hast du denn derzeit Kommilitonen mit denen du dich gemeinsam durch das Semester schlägst oder auf Prüfungen vorbereitest?

    generell würde ich von folgenden Fächer absehen:

    Thermo II nicht ohne Thermo I
    MMI nicht ohne TM3

    Gibt sicher noch mehr Kombinationen.

    würde generell schauen, erstmal Mathe und TM nachzuholen.
  • Kokusho_Abendstern schrieb:

    Ich denke, du solltest die Situation erstmal ehrlich für dich selbst analysieren.

    Hast du die Prüfungen nicht geschrieben/nicht bestanden,

    - weil du wenig gelernt hast
    - obwohl du viel gelernt hast
    - weil dich die Thematik dich nicht interessiert
    - oder sonstiges

    danach kann man dir eher helfen.


    Sehe ich genauso.

    Ansonsten würde ich TM2, E-Technik, TSL und MM2 angehen. Wenn Du die schaffst, schaffst Du auch alle anderen Prüfungen (meiner Meinung nach).

    Gruß,

    error
  • Moin,

    also für deine Situation spricht erstmal einer von den folgenden Gründe:
    1. Es ist zu schwer für dich
    2. Du hast nicht ausreichend Zeit investiert. Wenn du das gemacht hättest, dann wäre es besser gelaufen.

    Da du selbst Grund 2 angibst, solltest du dir selbst erstmal die Frage stellen, ob es WIRKLICH nur Grund 2 ist.
    Und wenn ja? Dann würde ich ein Semester einbauen, in dem du die wichtigen Sachen, auf denen andere Fächer aufbauen, nachholst. Dann brauchst du eben ein bisschen länger für das Studium, wayne?
    Die aller aller wenigsten schaffen es in Regelstudienzeit... Auf diese Angabe von 6 Semestern würde ich nix geben. Am Ende fragt da eh keiner nach.
    Wenn es allerdings doch Grund 1 ist, dann könnte ein Wechsel bestimmt interessant sein, aber dazu kann ich dir nix weiter sagen. Hier solltest du einfach zu dir selbst möglichst ehrlich sein.

    EDIT: Generell noch meine Einschätzung zum Studium:
    Mir haben immer am Anfang alle gesagt: "Die ersten Semester sind die härtesten, danach wird es immer einfacher". Das empfand ich ehrlich gesagt immer als Blödsinn. Im Bachelor wurde es bis zum 6. Semester meiner Meinung nach NICHT einfacher, eher das Gegenteil war der Fall.
    Im Master sieht es dann allerdings anders aus. Hier fällt man nicht mehr durch. Hier kannst du wählen was du willst, und dort auch auf ansprechende Noten hoffen, das vielleicht nur nochmal so als kleiner Anreiz ;)
    Ich guck hier nur so rum
  • OT: Bitte das nächste mal nicht zwei Threads zum gleichen Thema aufmachen, habe den Beitrag von toffa mal hier her verschoben und den anderen Thread gelöscht.

    Zum Thema, ich glaube dazu wurde hier schon einiges geschrieben, sicherlich ist es kein KO-Kriterium, allerdings würde ich die Klausuren nicht ewig aufschieben. Meist ist es so, dass man doch das ein oder andere aus vorangegangen Vorlesung mal gebrauchen kann. Speziell für solche Fragen gibt es im MechCenter auch Ansprechpartner, dort kannst du offen und ehrlich drüber sprechen und evtl sogar einen Plan, speziell für dich, ausarbeiten. Ansprechpartner findest du hier.
    Wenn Bier keine Antwort ist, ist die Frage unwichtig!
    Forenregeln
  • Chladni schrieb:

    OT: Bitte das nächste mal nicht zwei Threads zum gleichen Thema aufmachen, habe den Beitrag von toffa mal hier her verschoben und den anderen Thread gelöscht.


    Puh...
    Und ich hab mich beim durchscrollen hier gerade ernsthaft gefragt wie ich es hinbekommen konnte, 3 Posts ne Stunde vor mir zu übersehen, und ohne Bezug zu den anderen deren Meinung einfach zu wiederholen, als wäre ich der erste der antwortet :rolleyes:
    Ich guck hier nur so rum
  • BatJuan schrieb:

    hi Leute,
    ich bin jetzt im 3. Semester und um ehrlich zu sein liefen das 2. und 3. semester mehr als beschissen....aktuell habe ich noch TM2, TM3, Elektrotechnik, Mathe2, Chemie und MM1 nachzuschreiben.

    Ob ich dieses Semester alles bestehe (thermo, Mathe3) weiß ich auch noch nicht.
    ich denke ich hab das Studium einfach unterschätzt und deutlich zu wenig für die uni gemacht.

    hat mit so einer beschissenen situation schon jemand Erfahrung oder was würdet ihr mir raten?

    vielleicht sollte ich erstmal alles nachholen und erst dann mit den fächern aus dem 4. weitermachen? oder doch lieber einen Wechsel an die Hochschule oder sowas in Erwägung ziehen?

    bin zur zeit echt ein wenig verzweifelt und weiß nicht mehr weiter :/

    vielen dank schonmal für eure antworten


    Ich habe auch sehr lange für meinen Bachelor gebraucht und musst etliche Klausuren wiederholen. Im zweiten Versuch und mit akribischer Vorbereitung hat es immer geklappt. Im Nachhinein bin ich natürlich froh, dass ich mich durchgebissen habe und ich werde jetzt auch meinen Master an der TU zu Ende machen. Allerdings würde ich, stünde ich nocheinmal am Anfang des Studiums, wahrscheinlich eher auf eine Fachhochschule gehen. Einige Bekannte von mir haben diesen Schritt damals gemacht und sind jetzt in ihrer Karriere weiter als ich (mit FH-Bachelor schon eine gute Stelle bekommen, oder bereits mit dem FH-Master fertig).

    Wenn du jetzt noch keine Entscheidung treffen kannst, dann würde ich mir an deiner Stelle ein paar (3-4) schwierige Fächer suchen, die von den Prüfungsterminen günstig liegen und dann mal ein Semester wirklich die Arschbacken zusammen kneifen und dann sehen, was dabei rauskommt. Ein Semester hin oder her macht den Kohl auch nicht fett und du kannst anschließende beurteilen, ob das Niveau tatsächlich zu hoch ist, oder ob es an der Vorbereitung liegt. Natürlich musst du dann noch entscheiden, ob du Bereit bist für den Rest des Bachelors soviel Energie aufzubringen.

    Letztendlich kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen: sei ehrlich zu dir selbst und Stelle dir folgenden Fragen:

    - Warum habe ich mich dazu entschieden Maschinenbau zu studieren?
    - Habe ich mein Bestes in der Prüfungsvorbereitung gegeben?
    - Will in unbedingt den Uni-Abschluss, oder würde mir ein etwas mehr Praxis-orientierter Studiengang gegebenenfalls stärker zusagen?
    - Bin ich bereit noch ein Semester zu investieren um mir bei meiner Entscheidung sicher zu sein, oder muss ich jetzt eine Entscheidung fällen?


    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg! ;)
  • hi, erstmal vielen dank für die schnellen antworten!

    ich denke ich werde es so machen, dass ich mich im nächsten semester hauptsächlich aufs nachschreiben von Klausuren aus dem 2. Semester konzentrieren werde...TM2 und Mathe 2 auf jeden Fall.

    Wie ist das mit dem physikalischen Grundpraktikum und dem PDP? macht man die am besten im 4. oder kann man das auch evtl später machen?

    ich werde mich auf jeden fall mal an das mechcenter oder die fachschafft wenden, die können mir dann vielleicht sagen welche Reihenfolge am sinnvollsten ist zum nachschreiben.
  • Das physikalische Grundpraktikum ist völlig ralle. Ein totaler Zeitkiller, aber nix wildes. Hier baut nichts drauf auf, und du man muss auch kein Wissen mitbringen.
    Das PDP setzt dann aber schon die TM-Fächer und Maschinenelemente voraus würde ich sagen. Also das vorher nicht gemacht zu haben wäre den Gruppenkollegen gegenüber ein bisschen asi denke ich.

    (Ist bei mir schon eeeewig her, also mag sein, dass sich auch ne Menge geändert hat... Denke aber meine Aussage wird noch zutreffen)
    Ich guck hier nur so rum
  • Organisatorischer Hinweis: Das PDP findet nicht mehr im Sommersemester statt, sondern immer zu Beginn des Wintersemesters. Das wurde mit der Einführung der neuen PO verschoben.
    Hinweis: Die verwendeten Bezeichnungen Student, Vertreter, Absolvent, Professor o.ä. sind geschlechtsneutral zu verstehen und für Männer wie Frauen gleichermaßen gültig.
    Forenregeln