Einführung in das politische System der BRD

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,

    ich hab die Klausur am 08.02.2016 geschrieben.
    Zur Vorbereitung hab ich die Vorlesungfolien gelernt und manche Begriffe oder Vorgänge, die mir nicht bekannt waren, nachgeschaut.
    Ein paar Antworten im Multiple-Choice-Teil sind nicht explizit in den Folien erklärt, die Antworten hat der Professor wahrscheinlich in der Vorlesung erwähnt. Diese Anworten sind allerdings meist erschließbar, sodass dies kein Problem darstellt. Generell habe ich die Antwortaufgaben schwieriger empfunden.

    Da die Klausur jetzt schon seit einem Monat vorbei ist, kann ich nicht mehr alle Fragen rekapitulieren. Folgende Themen wurden sicher abgefragt:

    - Föderalen Ordnung der vordemokratischen Zeit (multiple Choice)
    - Begriff Volk in der BRD
    - Kontrolle der Medien (multiple Choice)
    - Arbeitsstruktur des Bundestags
    - Kontrolle des Parlaments
    - Kompetenzaufteilung

    MFG
  • Hi,

    als Initiator der Fragestellung muss ich hier natürlich auch dazu schreiben, wenn ich schon zum Ersttermin probehalber mitgeschrieben habe. Hab die Zeit in der Klausur genutzt, um mir alle Fragestellungen zu merken und sie anschließend zu notieren. Hier nun die (verspätete) Auflistung:
    1. Nationenbegriff
    2. Entstehung des Föderalismus
    3. Verhältnis zw. Parlament und Regierung
    4. Wer hat das Recht zur Gesetzesinitiative?
    5. Begriffe "Einspruchs-"/"Zustimmungsbedürftiges Gesetz"
    6. Medienlandschaft in Deutschland (Relevanz einzelner Medien)
    7. Zulassung von Parteien zu Wahlen
    8. Organisation des Bundestages (-einheiten? nicht mehr sicher...)
    9. Kontrollmöglichkeiten der Regierung durch die Opposition
    10. Organisation/Arbeitsweise des Bundesrats
    11. Kompetenzverteilung bei der Gesetzesinitiative (unsicher)
    12. Politikverflechtung
    13. Selbstverwaltung (Begriff)
    14. Zusammensetzung/Arbeitsweise Bundesverfassungsgericht
    15. Sicherung der freiheitlich-demokratischen Verfassungsordnung
  • HellBilly schrieb:

    Vom Gefühl her so eher fair oder wird es eher schlecht ausfallen?

    Ich habe explizit nicht gelernt, empfand die Klausur auf jeden Fall nicht leichter als gedacht. Nur mit Allgemeinwissen kommt man wahrscheinlich nicht auf genügend Punkte. Andererseits hatte ich nach der VL auch ungefähr mit den genannten Themen gerechnet.

    Es gab zwei Prüfungsräume - ich schätze, ich war in meinem Saal einer von max. 5, die aus dem gleichen Grund vorzeitig abgegeben haben. Angenommen das war im anderen Saal genauso, erklärt das noch nicht die 38x 5,0 (von 139 Teilnehmern) und den Schnitt von 3,5. Wiederum ist zu bedenken, dass das für einen Teil der Prüflinge tatsächlich die erste Uni-Klausur war... Also summa sumarum würde ich sagen, es gibt sicher Stud.Gen.-Fächer, bei denen man deutlich leichter ne gute Note mitnehmen kann, aber eine schlechte zu vermeiden sollte machbar sein (hoffe ich für nächste Woche 8| ).