Masterthesis Uni vs. Unternehmen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Masterthesis Uni vs. Unternehmen

    Hallo Leute,

    ich kann mich nicht so recht entscheiden...habe von meiner jetzigen Praktikumsstelle ein Angebot für eine Masterthesis erhalten und an der Uni könnte ich natürlich auch machen...
    Nehmen wir mal an, die Betreuung der externen Thesis von Uniseite ist geklärt.

    Und ich wollte euch mal - bewusst ohne die vielen weiteren Randbedinungen - fragen, was eure Meinungen dazu sind ;)

    Ich möchte hier auch nicht alles Haarklein diskutieren, aber ich nehme an, dass bei einigen von euch direkt mal ein paar Meinungen oder Erfahrungen zu dem Thema aufploppen und dafür wäre ich dankbar :D

    Gruß
    Falls jemand mit dem Motorrad auf Rennstrecken unterwegs ist, gerne mal melden :D
  • Lustig, dass du da so "generell" nach fragst :D
    Also wenn dir dein Unternehmen auch die Masterthesis angeboten hat, dann würde ich erstmal auf jeden Fall davon ausgehen, dass sie auch mit dem Gedanken spielen dich nach der Thesis als Mitarbeiter zu übernehmen. Wenn dich also sowohl das Thema interessiert als auch das Unternehmen gut gefällt würde ich auf jeden Fall darüber nachdenken, deine Einstiegschancen da zu verbessern.
    Ansonsten kommt es natürlich eben auf die Randbedingungen an, die du nicht aufzählst :D Es hängt ja zum Beispiel, unabhängig von Unternehmen und Uni, natürlich immer viel an den Personen, mit denen du zusammen arbeitest. Wenn du deinen Betreuer schon vorher kennst und weißt, dass du mit ihm/ihr arbeiten kannst, dann ist das immer gut. Finanzielle Entlohnung kann auch ein Faktor sein den man bedenken kann, wenn man darauf angewiesen ist. Aber das sind jetzt so allgemeine Phrasen die man bringen kann, die Beurteilung musst du natürlich machen.
    Was mir bei meiner Bachelorarbeit übrigens sehr gut gefallen hat war meine Freiheit an der Uni. Nicht zwangsweise in Bezug auf Zeiteinteilung (auch wenn das wichtig war aufgrund von Arbeit und Prüfungen), aber auch im Bereich Ideen ausprobieren. Da würde ich jetzt mal spontan vermuten, dass das im Unternehmen nicht unbedingt immer in diesem Umfang möglich ist. Aber auch hier wieder vom Unternehmen abhängig.

    So far my five cents.
    Hinweis: Die verwendeten Bezeichnungen Student, Vertreter, Absolvent, Professor o.ä. sind geschlechtsneutral zu verstehen und für Männer wie Frauen gleichermaßen gültig.
    Forenregeln
  • Alexander hat ja schon ein paar nützliche Punkte genannt.

    Ich stecke selbst momentan noch im Praktikum und hätte auch die Möglichkeit eine MT zu schreiben. Ich habe mich dagegen entschieden, weil das Thema der Arbeit aus meiner Sicht nicht ausreichend in die Tiefe geht (fachlich gesehen). Du musst eben bedenken, dass du an dem Thema 6 Monate arbeiten wirst.

    Sofern dir also sowohl das Thema und das Unternehmen gefallen, spricht aus meiner Sicht nicht so viel gegen eine Thesis in einem Unternehmen
  • Ich glaube, dass es ganz entscheidend ist, was du noch willst.
    Möchtest du gerne an der Uni promovieren? - Dann besser an der Uni die Masterthesis machen, da du so direkten Zugang zu deiner potentiellen Stelle bekommst.

    Möchtest du asap arbeiten gehen bzw. eine Stelle finden? - Dann ist es auf jeden Fall besser im Unternehmen zu schreiben, da man direkt eine "Projekt" hat.

    Wie du dich auch entscheiden magst, ich wünsche dir viel Glück!
    Und einen heißen Tipp zum Abschluss: "Nie, Nie, Niemals unter Wert verkaufen!"

    Wenn Industrie, dann MUSS ALLES ENTLOHNT WERDEN!!!!!!!!!!!
    Ich sehe viel zu oft Mitarbeiter, die gar nicht wissen, wie viel ihre Arbeit eigentlich Wert ist.
    Jeder hat ein Recht auf meine Meinung!

    Hauptsache es geht vorwärts---die Richtung ist egal.
  • Danke schonmal für eure Feedbacks!

    Ich habe bewusst die Randbedingungen nicht erwähnt, da sich beide Stellen da häufig nicht viel nehmen, bzw. sich anderswo wieder ausgleichen.
    Grundsätzlich sagt mir die mehr ergebnisorientierte Arbeit im Unternehmen mehr zu, jedoch wiegt sich die Vergütung fast vollständig gegen die anfallenden Kosten auf und dazu käme noch der Zeitaufwand vom pendeln...nur so als ein Beispiel ;)

    Deshalb wollte ich einfach noch mal etwas mehr Input bekommen von Leuten, die die grundsätzlichen Randbedingungen des MB-Studiums an der TUD kennen.
    Bin für jede weitere Anregung dankbar, die mir eventuell neue Gedankenwege aufzeigt :)

    P.S. Wenn ich später unbedingt in dem Unternehmen arbeiten wollen würde, hätte ich eigentlich nicht groß über das Angebot nachdenken müssen 8)
    Falls jemand mit dem Motorrad auf Rennstrecken unterwegs ist, gerne mal melden :D
  • Eine Randbedingung ist sicherlich, ob du überhaupt einen Betreuer für diese Thesis an der Uni findest. Wenn da nicht gerade zufällig eine Kooperation besteht, sehe ich dafür bereits nur sehr geringe Chancen, sodass diese Option direkt hinfällig wäre. Aber da du dazu nicht wirklich Stellung bezogen hast, weiß ich nicht, ob es so ist.

    Wäre aber für mich der erste Punkte, den ich klären würde. Eventuell erübrigt sich dann die restliche Grübelei schon ganz von selbst.
  • Mach doch nicht so ein Geheimnis draus. Dann sag doch einfach: Die Betreuung ist geklärt. Punkt. Dann kann man darauf auch aufbauen. Aber dieses nehmen wir mal x und y an. Zu was soll das führen. Entweder es ist x und y oder eben nicht.

    Aber wenn du vernünftige Hilfe willst, wäre es schon gut, wenn du die Fakten mal auf den Tisch legst. Alles andere ist Fischen im trüben Tümpel.
  • Tut mir leid, dass es für Dich nicht klar war, aber in meinem Sprachgebrauch bedeutet das, so wie ich es geschrieben habe, dass die Betreuung geklärt ist, das hat nichts mit Geheimnis zu tun :huh:

    Ich habe, wie gesagt, bewusst nicht alle Randbedingungen erwähnt:
    1. Das wäre hier sehr lang und aufwendig geworden
    2. Ich wollte unvoreingenommene Meinungen von Leuten, denen vielleicht spontan ein ganz wichtiger Punkt einfällt und an den ich noch nicht gedacht habe. Wenn ich mir von einem Arzt eine zweite Diagnose einhole, gehe ich auch nicht hin und sage ihm genau was der vorige Arzt gesagt hat...so in etwa habe ich dabei gedacht ;)
    3. Danke an alle die ihre Meinung schon gesagt haben :thumbup:
    Falls jemand mit dem Motorrad auf Rennstrecken unterwegs ist, gerne mal melden :D