Prüfungsprotokoll WS1516

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Prüfungsprotokoll WS1516

    Angaben wie immer ohne Gewähr, kann gerne ergänzt werden!

    - Production System: Definition und zugehöriges Bildchen mit Text ausfüllen, beides auf der gleichen Folie im Skript abgebildet (Grad zu faul nachzuschlagen welche genau das ist :rolleyes: )

    - Work elements: VA, NVA, ENVA benennen, dazu kurz und knapp Definition

    - EPEI: ausgeschrieben, Definition und Formel

    - Heijunka: aus gebenem Text und Angaben: customer takt, largest number of changeovers, runners/exotics berechnen, heijunka box füllen und EPEI berechnen (Rechnungen nicht besonders, Angaben waren eindeutig und verständlich)

    - Kanban: Response time berechnen, Vorgehensweise ist im Skript mit zugehörigem Beispiel absolut ausreichend zum Vorbereiten gewesen (Auch hier eindeutige und verständliche Angaben)

    - Proactive und Reactive Improvement: Schaubild Folie 7-29 mit Benennung der 'Improvement cycles', Goals und je drei Primary Tools

    - JIT: Definition (und 4 Arten von Kanban bennen, glaube ich! Also tablet kanban, production kanban, withdrawal kanban etc... an dem Punkt net sicher)

    - 5S: Alle bennen und 'Key description' schreiben, ganz kurz

    Ich glaube noch paar Kleinigkeiten vergessen zu haben.. aber jetzt bin ich auch Trompete nach der Lernerei und hau mich aufs Ohr, also Prost! :thumbsup:
  • Weil gerade Langeweile, mal die Heijunka Aufgabe aus dem Kopf:
    Maschinen arbeiten 6 Tage die Woche, 2 Shift, 7,5h
    Cyclce Time is 25 minutes, c/o is 25 minutes
    There are 11 product variants

    Demand / week:
    ABCDEFGHIJK
    3636302424765543

    A) Customer Takt Time?
    Spoiler anzeigen
    CTT = 7,5*2*6 / 180 = 30

    B) Largest Numbers of Changeovers?
    Spoiler anzeigen
    LNC = Available Time - Cycle Time * Units / Week = 5400 min -25 min * 180 = 900 = Total Time for C/O
    LNC = Total Time C/O / C/O Time = 900 / 25 = 36

    C) How many runners / how many exotics?
    Spoiler anzeigen
    --> 5 Runners 6 Exotics

    D) Empty Heijunka Box: Ausfüllen.

    E) Whats your EPEI in this case?

    F) What EPEI is technically possible, if you dont define runners and exotics?
    Spoiler anzeigen
    EPEI = Types / LNC = (11 / 36) Weeks


    Kanban aus dem Kopf:

    Factory produces gearboxes (small, medium, large)
    Batch sizes: 2 for small, 1 for medium, 1 for large
    5 Parts per Container
    Milkrun 15 minutes
    Transporttime from Assembly to Machinery 15 min
    Transporttime from Machinery to Assembly 15 min
    Every unit needs 6 Minutes at the Machinery (Supply rate)
    OEE Machinery = 67 %
    Customer Takt at Assembly 6 Minutes

    Total Response Time?

    Number of Kanban Cards?

    Spoiler anzeigen
    --> Aufgerundet 5

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von curry ()

  • ich hätte/habe es genauso...

    Ich nehme an, dass man hier beim Pitch mit Boxsize = 1 rechnet.

    Ich habe allerdings nicht verstanden, WOZU man den Pitch ausrechnet. In der Heijunka box rechnet sich alles mit der cycle time. Wenn ich mit dem pitch rechne, komme ich ja überall drüber und kann nicht soviel herstellen (wäre hier ja 30Minuten).

    Also, was mache ich mit dem Pitch?
  • Bevor ihr euch wegen meiner Lösung aus dem März ("aufgerundet 5") einen Kopf macht. Ich hab das damals einen Tage nach der Klausur aus dem Kopf abgeschrieben, da kann natürlich ein Fehler reingerutscht sein, weshalb die Antwort nicht umbedingt stimmen muss, wobei ich mich meine zu erinnern, dass mein Lernpartner damals auch auf 5 kam. Kann leider nichts mehr kontrollieren, da ich meine Unterlagen nicht greifbar hab und das alles ein wenig in den Hinterkopf gerückt ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von curry ()

  • Die batch generating period sagt dir, wie lange es braucht, bis die batchgröße, die als ein Los produziert werden soll, erreicht ist. In dem Fall also, wie lange es dauert, bis zwei Kanbans für "small" auf dem Batch Building Board gelandet sind. Im ungünstigsten Fall stehen aber vorher in der "Warteliste" für den Prozess die anderen beiden Varianten, dass heißt einmal "medium" und einmal "large" - daher zwei Terme in der eckigen Klammer, für jedes Produkt einer. Das ist dann die "Waiting time for Upstream Process availability".
    Freunde sind wie Kartoffeln. Wenn man sie isst, sind sie tot.
  • Diana schrieb:

    Kurze Frage zur Kanban-Rechnung: wenn ich die no of kanban cards für large oder medium berechne, komme ich auf 9.

    Ist es denn richtig, dass ich bei RT4 sowohl die 2 in eine 1 bei der batch generating period umwandel als auch dann bei der waiting time die 2 small containers plus den 1 medium bzw large container addiere?

    Ich komme bei den Varianten medium bzw. large auch auf 9. Die Zeit der batch generating period bezieht sich auf die betrachtete Variante während sich die waiting time auf die anderen Typen bezieht. So wie es pheno in seiner Antwort beschrieben hat.


    pheno schrieb:

    Die batch generating period sagt dir, wie lange es braucht, bis die batchgröße, die als ein Los produziert werden soll, erreicht ist. In dem Fall also, wie lange es dauert, bis zwei Kanbans für "small" auf dem Batch Building Board gelandet sind. Im ungünstigsten Fall stehen aber vorher in der "Warteliste" für den Prozess die anderen beiden Varianten, dass heißt einmal "medium" und einmal "large" - daher zwei Terme in der eckigen Klammer, für jedes Produkt einer. Das ist dann die "Waiting time for Upstream Process availability".