Prüfung aus dem 3. Semester vorziehen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Prüfung aus dem 3. Semester vorziehen

    Hallo liebe Kommilitonen,
    ich bin jetzt im 2 Fachsemester und würde gerne eine der 6 turnusmäßigen 3. Semesterklausuren vorziehen, da ich quasi den kompletten September für die Vorbereitung auf die späten Klausuren nutzen könnte und dort auch nichts anderes vorhabe.
    TM3, MM1 und Thermo würde ich wegen der großen Fülle an Stoff lieber mit Vorlesungsbesuch schreiben.
    Bei den anderen drei (Mathe 3, Physik, Chemie) bin ich mir zurzeit relativ unsicher.
    Physik fällt ja eigentlich immer am besten von den dreien aus, ich hatte es als LK in der Schule und es würde mich am meisten interessieren. Darüber hinaus wurde es in einem älteren Post empfohlen. Oder wäre es besser Physik direkt vor dem physikalischen Grundpraktikum zu schreiben?
    Bei Chemie und Mathe3 bin ich mir auch relativ unsicher.

    Bin über jeden Ratschlag, egal wie unorthodox er auch klingen mag, dankbar. :)

    Mit besten Grüßen
    Aaron
  • Guten Morgen,

    ich habe damals Chemie vorgezogen. Mit guten Grundlagen aus der Schule (in meinem Fall Leistungskurs) ist das durchaus möglich, wobei gegen Ende doch einiges an Inhalten kommt, was zumindest für mich gänzlich neu war (z.B. Reaktionskinetik). Falls du überlegen solltest, Chemie vorzuziehen solltest du dir auf jeden Fall vorher das gesamts Skript anschauen, um den Aufwand abschätzen zu können; Ich habe einfach angefangen und war dann doch von der Menge des Stoffes gegen Ende überrascht.

    Physik vorzuziehen halte ich ebenfalls für realistisch, früher lag das Fach auch im zweiten Semester und wurde seitdem meines Wissens nicht größer verändert. An Grundlagen brauchst du vor allem Elektrotechnik und eben hier und da ein bisschen Mathe. Mit einem guten physikalischen Verständnis ist das Fach tatsächlich relativ wenig aufwand, weil man das meiste in irgendeiner Form schonmal in der Oberstufe (sofern man Physik hatte) oder in Elektrotechnik gesehen hat. Das physikalische Grundpraktikum hat mit der Vorlseung Physik relativ wenig zutun. Da benötigst du dann eher TM, Elektrotechnik und Thermo (und ganz viel Fehlerrechnung).

    Mathe III könntest du zwar vorziehen, jedoch liegt da der Klausurtermin relativ zeitnah nach den regulären Zweitsemesterklausuren. Inhaltlich das ne ganze Menge, wenn man den Stoff wirklich können will. Auch wenns nur vier CPs gibt steht meiner Meinung nach Mathe III den beiden Vorgängern in nicht viel nach.

    Falls du dir das dritte Semester deutlich erleichtern willst, würde ich dir raten, Chemie vorzuziehen. Das ist meiner Meinung nach erheblich mehr aufwand als Physik. Zu Mathe III würde ich dir tendenziell eher nicht raten, das ist aber sicherlich auch möglich.

    Ich hoffe, das hilft dir ein bisschen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaBo ()

  • Also Mathe III liegt so wie es aussieht ja auf dem 15. August. Da wirst du vermutlich noch mit dem regulären Stoff aus Semester 2 beschäftigt sein. Würde daher aus meiner Sicht eher rausfallen.

    Physik und Chemie liegen beide nah beieinander im Oktober. Also musst du dich für eines von beiden entscheiden und da du dich mit Physik aufgrund deines LK besser fühlst, würde ich dann auch das nehmen. Problem erledigt. :)

    Grüße