Prüfungsprotokoll WS16/17

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Prüfungsprotokoll WS16/17

    -8 types of waste
    -SMED definition
    -economic lot size
    -heijunka berechnung
    -kanban berechnung
    -valuestream mapping durchführen Infos aus Text
    -bottleneck value stream
    -calculate throughput time und value adding time bei VSM
    -ishikawa diagram benennen
    - is/is not aus text (Problem specification, Fragen waren gegeben)
    - Gastvortrag
    - TPM

    darf gerne ergänzt werden
  • VSM :
    es war nach Value Adding time chare gefragt.
    Reine Push-Steuerung mit 4 Process-Steps

    TPM:
    TPM ausschreiben, definition
    Beschreibung von Autonomous Maintenance und wie dadurch die Organisation beeinflusst wird

    Lean Leadership:
    Definition von KATA
    Diagramm zum einordnen von kaizen project und einem anderen

    Kanban:
    Kanban dimensioning mit Angabe der Teilschritte, Formel und Berechnung (total response time etc.)

    Ich darf noch anmerken dass einige der von meinen Vorrednern genannten Inhalte nicht in meiner Klausurversion gefragt wurden, was entweder daran liegt, dass ich die 6CP Klausur und oben 4CP geschrieben haben - oder es gab unterschiedliche Versionen der 6PC Klausur. z.B. war bei mir nicht nach Problem Solving oder Ishigawa gefragt.
  • Hab auch die 6 CP Klausur geschrieben (also ohne Problem solving und das Ishikawa Diagramm, aber bei mir sah die Value Stream Mapping aufgabe so aus: customer takt berechnen, value stream zeichnen, wo ist der flaschenhals, kann die kundenbachfrage befriedigt werden und berechnung der throughput time, an value adding time share kann ich micht nicht erinnern, also gibts auch verschiedene 6 cp klausuren ?? Finde es bescheuert, dass die folien aus dem gastvortrag abgefragt wurden, außerdem hätte man in der vorlesung ruhig ein beispiel zur value stream mapping machen können wo man den flaschenhals berechnet