Prüfungsprotokoll SS 2017

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Prüfungsprotokoll SS 2017

    So.. auch wenn die Klausur nun schon eine Woche vergangen ist, fange ich hier mal mit der Erstellung eines Protokolls an, der sich gerne möglichst viele anschließen dürfen.

    Insgesamt gab es ca. 25 Fragen, die inhaltlich fair gestellt waren. Zeitlich hat es ganz gut hingehauen, wenn man sich nicht zu viel mit schreiben und überlegen aufhielt. Das Kapitel 5 wurde in der letzten Prüfung von der Klausur ausgeschlossen. Bis auf eine Frage (JIS/JIT) wurde das glaube ich auch durchgezogen.

    Die Fragen/Lernziele, an die ich mich noch erinnere:

    - Änderungen durch die Einführung von WLTP und RDE beschreiben

    - wichtigste Kostenblöcke der Selbstkosten beschreiben und grobe Prozentzahlen nennen

    - hours per vehicle (HPV) und EHPV und ihren Zusammenhang beschreiben

    - Welche Aussagen können anhand der Ergebnisses des Discount Value Added (DCVA) getroffen werden.

    - Bauteile, die an der Abgasnachbehandlung beim Ottomotor beteiligt sind, nennen und ihre Funktion(-sweise) beschreiben

    - Kategorisierung von Hybriden Antriebssträngen erläutern
    -- seriell, parallel, leistungsverzweigt
    -- charge depleting und sustaining

    - die Symbole der Bauteile eines hybriden Antriebsstranges benennen und die Kategorien P1-P4 beschriften, sowie jeweils einen Vor- und einen Nachteil nennen

    - angeben, wie viel kWh elektrische Kapazität man für 500, 150, 30 und 3km Reichweite ca benötigt.

    - Vorteile (3 Stück?) des 48V-Bordnetzes nennen

    - Maß mit hohem Einfluss auf das Packaging nennen und erklären (L114); Maß, mit dem man zwischen Roadster, SUV und Oberklasselimousine unterscheiden kann, und Größenordnungen für die drei Fahrzeugtypen nennen (L114/H30)

    - Haupteinflüsse auf die Festlegung eines Reifenaußendurchmessers nennen

    - Konflikt Bodenfreiheit und SSH erläutern

    - Böschungswinkel, Rampenwinkel, Bodenfreiheit und Fahrzeugskizze einzeichnen

    - Stähle im Bruchdehnung/Zugfestigkeits-Diagramm beschriften und Anwendungen sowie beispielhafte Bezeichnungen nennen

    - unterschiedliche Gruppen von Aluminiumlegierungen nennen, ihre Bestandteile und Anwendungen nennen

    - die Leichtbaugüte definieren und typische Werte für unterschiedliche Fahrzeugtypen nennen

    - Just-in-Time und Just-in-Sequence erläutern


    Gruß und viel Spaß bei der Vorbereitung
    Adrian