Aufwand Portugiesisch I/II

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich habe den Kurs vor zwei Jahren belegt. Die Lehrqualität ist gut, der zeitliche Aufwand ähnlich wie in anderen Sprachkursen. Der Kurs findet zwei Mal pro Woche statt wie du sicher schon gesehen hast. Meistens gibt es am Ende der Stunde eine Hausaufgabe, die man im Normalfall in etwa einer halben Stunde bearbeiten kann. Dazu kommt der persönliche Aufwand, den du in das Lernen von Vokabeln stecken willst, da dies Allgemein nicht über die Hausaufgaben abgedeckt wird. Das hängt aber von deiner "Aufnahmefähigkeit" und deinem persönlichen Engagement ab. Ich musste damals noch etwa eine Stunde pro Woche dafür aufwenden, um im Unterricht flüssig mitzukommen und nicht dauernd Wörter wieder nachschlagen zu müssen. Der Aufwand variiert natürlich mit dem Wortschatz, der behandelt wird.

    Zur Klausur: Es gibt zwei Klausuren, eine in der Mitte des Semesters (am Ende des ersten Teils des Kurses), und eine am Ende der Vorlesungszeit, in der vorletzten Stunde. Die Prüfung dauert etwa 60 Minuten wenn ich mich richtig erinnere, und besteht zu jeweils einem Dritten aus Hörverständnis, Kurzfragen und einem selbst zu verfassenden Text. Das Hörverständnis war damals grausam, weil die Lehrerin einen CD-Spieler auf maximale Lautstärke gedreht hat, damit es alle hören konnten. Dadurch hat das Teil aber nur noch gescheppert, und die meisten haben einfach nichts mehr verstanden. Rest war gut machbar.
    Hinweis: Die verwendeten Bezeichnungen Student, Vertreter, Absolvent, Professor o.ä. sind geschlechtsneutral zu verstehen und für Männer wie Frauen gleichermaßen gültig.
    Forenregeln