Aufgabe 6.1 & 6.2 Grenzwertbetrachtungen

    • Aufgabe 6.1 & 6.2 Grenzwertbetrachtungen

      Hallo zusammen,

      ich habe Probleme bei der Grenzwertbildung in Aufgabe 6.1 und 6.2 der vergangenen Übung.

      Zu Aufgabe 6.1:
      Bei Teilaufgabe d verstehe ich nicht, wie man bei der Grenzwertbildung des Amplitudengangs w->unendlich zum Ergebnis 1/wT kommt...


      Zu Aufgabe 6.2:
      Das erste Ergebnis der Asymptote im Amplitudengang für w->0 bei Teilaufgabe c verstehe ich noch, die Betrachtung für w->unendlich auch hier leider überhaupt nicht.

      Vielen Dank & liebe Grüße!! ^^
    • zur Aufgabe 6.1:
      Für große Frequenzen wächst t*omega schneller als die 1 im Nenner. Also kann bei der Grenzwertbetrachtung die 1 gegenüber dem t*omega vernachlässigt werden. Im vorliegenden Fall willst du nicht den Grenzwert, sondern den Grenzverlauf des Amplitudenganges, deswegen bringt es dir nichts zu schreiben, dass die Amplitude zu 0 wird.

      zur Aufgabe 6.2:
      Im Nenner des Amplitudengangs gibt es einen Term mit zweiter Potenz, einen mit erster Potenz und eine 1. Auch hier dominiert wieder der Term mit der höchsten Potenz, also der Term mit zweiter Potenz.

      Konnte ich deine Fragen klären?