Protokoll_18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ungeordnete Reihenfolge:

      - Produktivität definieren
      - Qualität beschreiben in e. Worten
      - Clusteranalyse beschrieben mit Ablauf und Ziel
      - Werkstattfertigung anhand einer Skizze erläutern + Anwendungsbeispiel und Vorteil nennen
      - Rentabilitätsrechnung
      - Nutzwertanalayse ausgehend von geg. Paarvergleich bei dem die Gewichtung noch bestimmt werden musste
      - Abgrenzung Produktionssteuerung und -planung
      - 5 von 11 Megatrends nennen
      - Ab welcher Stückzahl lohnt sich X gegenüber Y (Maschine, Konzept o.ä.)
      - statisches Losgrößenverfahren (klassisch) geeignet bei gegebenen/umschriebenen Fall mit Nachteilen (2 waren es glaube ich) nennen, welche Alternative lohnt sich
      - Grobterminierung durchführen also zeichenen (At füt Teile waren gegeben)
      - ausgehend von brutto-verbrauch netto zukauf/fertigung in tabelle ausfüllen von komplett-fahrrad
      - cp und cpk-werte für 4 prozesse gegeben, zuordnung zu gegeben zielscheiben und zugehörige wahrscheinlichkeitsverteilung zeichnen
      -cp und cpk berechnen anhand gegebener werte und vergleich zu vorgegeben wert für cpk, frage änderung notwendig und wie kann er fähiger gemacht werden)



      im moment fällt mir nicht mehr ein...
      insgesamt mit Deckblatt 19 Seiten, Zeit war ausreichend zur vollständigen Bearbeitung (nur längere Überlegungen wären kritisch)
    • Ergänzungen:
      - die Megatrends mussten nicht nur aufgezählt, sondern in ein Schaubild wie in der Vorlesung eingeordnet werden.
      - fraktale Fabrik: beschreiben, Vorteil und Nachteil nennen.
      - Bestände früher und heute: es war eine Aussage gegeben, die man bezüglich früher oder heute beurteilen sollte. Es war so etwas wie: „Bestände ermöglichen eine reibungsfreie Produktion“ (Antwort: Ansicht früher). Dann sollte man noch kurz ergänzen wie die Ansicht zu Beständen früher und heute war/ist.