Feedback TU - Absolvent

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feedback TU - Absolvent

      hallo,
      mich würde es mal interessieren was B.Sc & M.Sc. Absolventen aus TU Darmstadt über ihre eigene Uni für Meinung haben.
      - Wart ihr zufrieden mit eurem Maschinenbaustudium? ( Lehre, Übungsbetrieb, Klausuren, Klausurbedingung, etc. )
      - würdet ihr TU Darmstadt weiterempfehlen - wenn ihr noch mal die Chance hätte, würdet ihr euch für TU Darmstadt entscheiden?
      - hat das Studium euch geholfen im Beruf?
    • Hi,

      leider noch Diplom.

      Es ist jetzt fast 8 Jahre her, dass ich in Darmstadt studiert habe. Danach habe ich promoviert und habe habe auch während des Studiums 2 weitere französische "Eliteunis" besucht. Ich bin allerdings WIMB. Ich glaube dennoch, dass ich ein umfassendes Bild habe.

      Die Klausuren an der TUD waren im Vergleich zu den anderen Unis wesentlich schwerer
      Noten im Schnitt wesentlich schlechter
      Der Ruf der Uni eher nur unter Insidern ein Begriff - vor allem international nicht bekannt (ich möchte niemand auf die Füsse treten, aber das ist leider meine Erfahrung)
      Alumni Netzwerk - naja, aber eigentlich schlecht
      Orga vor 10 Jahren ein Chaos - (ich habe das falsche Diplom als Winf erhalten). Das ist allerdings heute sehr viel professioneller

      In Summe auf den ersten Blick sehr undankbar und vor allem die ersten 1 bis 2 Jahre im Beruf etwas demoralisierend.
      Auch nach verschiedenen Stationen im Beruf, konnte ich 95% des Gelernten nicht anwenden.

      ABER was man an der TU lernt ist sich durchzubeissen, Probleme zu strukturieren und vermeintlich unlösbare Herausforderungen zu meistern. Meine ehemaligen Kommilitonen haben es alle sehr weit gebracht. Wenn ich Mitarbeiter suche, dann würde ich einen Darmstädter im Zweifel immer vorziehen. Ich habe bisher fast durchgehend gute Erfahrungen mit TUDlern gehabt.

      Wie würde ich es heute machen: ich würde an der TU meinen MB Bachelor machen; hier lernt man das Handwerkszeug - sozusagen die Grundausbildung - und die Problemlösungskompetenz. Je nachdem wie man sich orientieren möchte, würde ich ggf empfehlen an einer Uni wie ETH, KTH, TUM, EP (L'X), etc einen Master zu machen. Es ist zwar nicht schwerer aber ggf international bekannter. Im BWL Bereich würde ich für einen Master die HSG, HEC, WHU, Bocconi, HHL, Handels etc.
      Die ganz grossen teuren (amerikanischen) Namen lasse ich mal raus.

      VG