ARP: Systematische Untersuchung von Materialien für das Stereolithografie- 3D-Druckverfahren hinsichtlich Druckfestigkeit und Abrieb

  • Additive Fertigung (3D-Druck) wird bereits industriell zur Herstellung von Prototypen, Einzelstücken und

    kleinen Serien verwendet – bietet aber auch erhebliches Potential im um- und urformenden

    Werkzeugmaschinenbau, da sich komplexe Geometrien ohne Kosten- und Zeitmehraufwand realisieren

    lassen.

    Hierbei ist besonders das Stereolithografie verfahren (SLA) mit hoher Detailtreue und Oberflächengüte

    attraktiv und soll im Zuge dieser Arbeit näher beleuchtet werden. Neben den geometrischen Vorgaben

    sind die mechanischen Charakteristiken des Druckmaterials ausschlaggebend für die Eignung für den

    Werkzeugmaschinenbau. Besonders an die Druck- und Abriebsfestigkeit werden hierbei hohe

    Anforderungen gestellt, weshalb diese für eine Materialauswahl bestimmt werden sollen.


    Aufgabenpakete dieser Arbeit sind:

    • Recherche und Auswahl zu SLA-Materialien

    • Auswahl von Prüfverfahren und Entwicklung von Probengeometrien

    • Einarbeitung in Stereolithografie und Herstellung von Probekörpern

    • Aufstellen eines Prüfplans und Parameterstudien

    • Dokumentation


    Institut für Druckmaschinen und Druckverfahren

    Jakob Feldmann, M.Sc.

    S1|10 - 302

    feldmann@idd.tu-darmstadt.de

  • idd

    Changed the title of the thread from “ARP: ARP: Systematische Untersuchung von Materialien für das Stereolithografie- 3D-Druckverfahren hinsichtlich Druckfestigkeit und Abrieb” to “ARP: Systematische Untersuchung von Materialien für das Stereolithografie- 3D-Druckverfahren hinsichtlich Druckfestigkeit und Abrieb”.