Posts by vicki-tesch

    Heyho,

    ich suche einen Lernpartner zum Austausch (Fragen über Whatsapp, vielleicht 1-2 über Zoom besprechen) . Ich habe meine Klausur am 17. März.


    Viele Grüße,
    Vicky

    Moin,
    hier sind die Fragen der FEM Klausur an die ich mich noch erinnern kann. Ich hoffe mal, dass andere auch noch hierzu beitragen.

    Die Klausur bestand aus vielen Teilaufgaben, die teils thematisch aufeinander aufgebaut haben. Wenn man alles bearbeiten wollte, war die Zeit echt knapp. Gerade die Abschnitte 2-8 kamen vor allem vor und die sollte man drauf haben. Auch wenn die Klausur nicht tippitop bei mir lief kann ich die Vorlesung empfehlen. Der Aufbau ist sinnvoll und gut erklärt und wenn man genug Zeit zum Lernen investiert und mit dem hoffentlich hilfreichen Wissen hier kann man bestimmt eine sehr gute Note schreiben.

    1. Aufgabe: 1D Wärmeübertragung mit RB :
        1. Was für randbedingungen sind das ? Und wozu braucht man diese?
        2. schwache Form mit Zwischenschritten herleiten
        3. Was für Anforderungen gibt es jetzt an die Lösungen? + Vorteile der schwachen Form
        4. Wie kann die schwache Form noch hergeleitet werden?
        5. Ritz + Galerkin anwenden + erklären

    2. Aufgabe:
        1. nenne eine elliptische, eine parabolische und eine hyperbolische DGL, und was die Zielgröße u aussagt
        2. eine Elementsteifigkeitsmatrix berechnen
        3. Warum Gauß Quadratur?
        4. Wieviel Punkte braucht man bei grad p, wann ist die Integration exakt?
        5. Erklärung von Konformität, Symmetrie und Vollständigkeit
        6. Eigenschaften von den lagrange Funktionen (Interpolativ, linear unabhängig und summe zu eins)+ die formeln dazu
        7. Hierarchische Formeln gegeben, unterschied zu Lagrange,Vor und nachteile von heirarchischer Formulierung
        8. Fehlerfunktion gegeben, was sind p, h und r? Was ändert p und h- refinement?
        9. quadratische Gaußkurve malen und Formel nennen.

    3. Aufgabe: lineare Elastizität mit einem T3 Mesh (Mesh war schon gegeben)
        1. Mesh beurteilen (hatte viele spitze Winkel, ungleiche Größen, und schlechte aspect ratios)
        2. Formfunktionen für T3 Mesh
        3. U und E (Degree of freedom matrix und.. matrix) aufstellen udn Dimensionen angeben
        4. transformation und jacobimatrix der transformationsmatrix angeben. Ist das eine affine transformation?
        5. einige Fragen zur Eliminierung der Dirichlet BC
        6. Wie kann man die Dirichlet BC noch enforcen?
        7. Was bedeutet die B matrix ?

    4. Aufgabe: Diverses

        1. Konvergenzraten gegeben und man sollte erklären welches ein T3, welches ei Q4 und welches ein verbessertes Q4* Element ist. Außerdem wie könnte das Q4* Element verbessert worden sein? erklären (z.B. SRI)
        2. ja nein fragen zu transienten Problemen (u.A. modale Superposition)

    Moin,

    Hier mein Gedächtnisprotokoll zu ES1. Die Kurzfragen sind nicht vollständig, falls sich jemand anderes an noch was erinnert bitte ergänzen !:)


    Rechenaufgabe:

    • methanverbrennung gleichungen aufstellen + Massenstrom in Molstrom
    • Entropieentstehung in einem Oberflächenwärmeübertrager, ideale Pumpenleistung (isentropischer Wirkungsgrad gegeben + Zustandsgrößen vor und nach Pumpe), übertragene Wärme im Oberflächenwärmeübertrager ; zu allen Zuständen waren Enthropie und massenfluss gegeben, CO2 als Kreislaufmedium
    • Aufgabe 9.1 aus dem Aufgabenkatalog


    Kurzfragen:

    • totale ressourcen, ressourcen und reserven erklären, von welcher ressource ist deutschland am abhängigsten, wovon nicht
    • primär, sekundär und nutzenergie erklären + jeweils ein Beispiel , stick hockney diagramm (oder so) erklären)
    • van krevelen diagramm zeichnen + warum man biomasse torrefiziert
    • 3 Mühlen nennen + warum man biomasse nicht gut in eine mühle schmeißen kann
    • 3 verschiedene kühltürme nennen
    • 5 Prioritätsstufen laut kreislaufgesetz nennen (vermeiden,..)
    • 3 thermische verwertung mechanismen von Müll nennen
    • T,s Diagramm mit Luftvorwärmung mahlen und übertragene Wärme einzeichnen,
    • isentrope vs. reale Pumpe im T,s Diagramm
    • 3 verschiedene Speisewasservorwärmungen
    • offener Gasturbinenprozess gezeichnet + Kästchen ausfüllen (Turbine, verdichter Brennkammer, Erdgas, Luft und rauchgas)



    Ich hatte auch eine Zusammenfassung der alten Gedächtnisprotokolle (mit eigenen Lösungen, aber wie immer ohne Gewähr) erstellt und hänge auch noch den Aufgabenkatalog+ tehoeriefragen an, da eine Rechenaufgabe aus dem Aufgabenkatalog in die Klausur übernommen wurde.

    Viel Erfolg,
    Vicky

    Moin,
    Suche einen Austauschpartner für die Klausur am 25.02. Hatte mir das so vorgestellt, dass man bei Fragen auf Whatsapp schreiben kann und am tag vor der Klausur vielleicht mal über die Themen nochmal gemeinsam drüberschaut.
    Bei Interesse kann man mir hier einfach eine Nachricht schreiben.
    Viele Grüße und viel Erfolg,
    Vicky

    Moin,

    ich habe heute VPEP geschrieben, deswegen anbei das Gedächtnisprotokoll. Zum Lernen hatte ich mir auch einige Kurzfragen aus den vorherigen gedächtnisprotokollen und den in der Vorlesung genannten Fragen zusammengestellt und mit Lösungen ergänzt. Vielleicht hilft das ja wem beim Lernen (keine Garantie auf Korrektheit). ich kann aber wie meine anderen Komolitonen bestätigen dass das wichtigste das Machen der Übungsaufgaben ist!

    Viel Erfolg bei eurer Klausur!