Zeichnungsthread 19.03.2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zeichnungsthread 19.03.2018

    Da noch ein aktueller Zeichnungsthread fehlt habe ich ihn mal erstellt. Denke es ist der beste Weg offene Fragen zu klären und Korrekturen vorzunehmen.

    Ich fange mal mit der ersten Zeichnung an :)

    Habe mich an die Zeichnung aus dem vergangenen Wintersemester gesetzt. War ein bisschen schwierig, da im Gedächtnisprotokoll WS 16/17 nicht so viele Angaben waren. Bezüglich der axialen Sicherung der Zahnräder mit Klauen bin ich mir nicht sicher. Anstatt der Ringelemente habe ich ein axiales Lager verwendet. Wüsste auch sonst nicht wie es gehen sollte. Vielleicht hat jemand einen Vorschlag?

  • Also auf dem ersten Blick fällt mir jetzt nichts großartiges auf. Aber Versuch mal darauf zu achten, dass du die Nut bei den Passfederverbindungen nicht zu hoch zeichnest. Also die Nuthöhe sollte früher enden, als der Absatz. & die Komponente rechts zur Fixierung der Nabe sollte die nuthöhe auch überschreiten.
    Zur der vielkeilwelle: ich erinnere mich nicht mehr so ganz daran, aber ich glaube die wird anders gezeichnet, siehe Übung 9 oder 10
  • Sieht alles sehr gut aus, nur die Wellenmuttern sind leicht falsch gezeichnet. Schau dir die nochmal an, sind zwar Kleinigkeiten aber verschenkte Punkte :)
    Und evtl. die Kanten des Radnabengehäuses eher rund gestalten, statt so ekig.

    Kurze Frage allgemein, müssen überall die Passungen angegeben werden? Wenn man sich hier im Forum umschaut sind Passungen nur bei Querpressverbänden angegeben.
  • LosLappos schrieb:

    In der Aufgabenstellung stand noch etwas von axialen und radialen Bohrungen in der Ausgangswelle zur Ölzufuhr.
    Soll die Schraube an der Klauenkupplung eine Ölablassschraube darstellen?
    Und eine axiale Bohrung hast du garnicht vorgesehen oder?
    Wüsste leider selbst auch nicht wie das zu machen ist, also bin gerne bereit für Anregungen!
    Das was ich gezeichnet habe soll einen Schmiernippel darstellen. Wie das genau mit den axialen Bohrungen gehen soll weiß ich leider nicht. Hat denn niemand eine Idee?
  • MrXentu schrieb:

    Weiß keiner was über die Angabe der Passungen in der Zeichnung?
    Im Sommersemester 2017 war neuerdings auch gefordert, Passungsangaben an ausgewählten Lagern anzugeben.

    Genau hieß es:
    • In der Aufgabenstellung spezielle geforderte funktionsrelevante Passungen / Toleranzen müssen in der Zeichnung angegeben werden.
    • Lagereinbaupassungen für die Sitze des Innen- und Außenringes müssen orientiert an den Empfehlungen des Lagerherstellers, für die jeweilige Umlaufbedingung angegeben werden .(z. B. SKF-Katalog)
    • Passungen für Querpressverbände müssen immer angegeben werden.
  • Jay_De schrieb:

    Da noch ein aktueller Zeichnungsthread fehlt habe ich ihn mal erstellt. Denke es ist der beste Weg offene Fragen zu klären und Korrekturen vorzunehmen.

    Ich fange mal mit der ersten Zeichnung an :)

    Habe mich an die Zeichnung aus dem vergangenen Wintersemester gesetzt. War ein bisschen schwierig, da im Gedächtnisprotokoll WS 16/17 nicht so viele Angaben waren. Bezüglich der axialen Sicherung der Zahnräder mit Klauen bin ich mir nicht sicher. Anstatt der Ringelemente habe ich ein axiales Lager verwendet. Wüsste auch sonst nicht wie es gehen sollte. Vielleicht hat jemand einen Vorschlag?


    - Montagefaser für Lager fehlen an einigen Stellen
    - Zentrierstift möglichts weit voneinander platzieren
    - Spiel an Passfeder zu groß : Passfeder würde keine Kraft mehr übertragen, fliegt weg.
    - Bohrung falsch dargestellt
    -
  • TinoTino schrieb:

    Jay_De schrieb:

    Da noch ein aktueller Zeichnungsthread fehlt habe ich ihn mal erstellt. Denke es ist der beste Weg offene Fragen zu klären und Korrekturen vorzunehmen.

    Ich fange mal mit der ersten Zeichnung an :)

    Habe mich an die Zeichnung aus dem vergangenen Wintersemester gesetzt. War ein bisschen schwierig, da im Gedächtnisprotokoll WS 16/17 nicht so viele Angaben waren. Bezüglich der axialen Sicherung der Zahnräder mit Klauen bin ich mir nicht sicher. Anstatt der Ringelemente habe ich ein axiales Lager verwendet. Wüsste auch sonst nicht wie es gehen sollte. Vielleicht hat jemand einen Vorschlag?
    - Montagefaser für Lager fehlen an einigen Stellen- Zentrierstift möglichts weit voneinander platzieren
    - Spiel an Passfeder zu groß : Passfeder würde keine Kraft mehr übertragen, fliegt weg.
    - Bohrung falsch dargestellt
    -
    Bei den Fasen bin ich mir jetzt unsicher. Habe doch alle Fasen um die Lager auf der Welle zu montieren. Die Welle wird ja anschließend in das Gehäuse reingelegt. Deswegen habe ich am Gehäuse keine gemacht. Dachte das ist so zulässig.

    Und welche Bohrung meinst du? Die am Gehäuse oder die von der Schraube?
  • Bild Im Anhang

    1) Doppelpassung, hier muss Luft bleiben, siehe auch andere Deckel!
    2) Da Fehlt eine Linie, bzw besser ein Absatz --> Loslager mit zwei Sicherrungsringen ist nicht gerne gesehen.
    3) Hier fehlt die Sichtbare Kante, aber auch hier das selbe wie zuvor --> Absatz besser
    4) Schrauben wurden geschnitten --> Schraffur
    5) Schraffur fehlt
    6) Siehe Bild, Linie fehlt
    8.)Die ganzen o-Ringe würden so nicht dichten, O-Ring muss oval sein und am besten alles alle Seiten berühren.
    9) Das Festlager der unteren Welle ist sehr fraglich, die fixierung mit einer solchen Konstruktion ist mir neu und auch nicht in der Aufgabe so gefordert --> einfach eine Wellenmutter wäre besser

    Bezüglich der Passungen bin ich mir unsicher, ich glaube H7/j6 bei Lagern und H7/h6 bei Passfedern ist die bessere Wahl.
    Bilder
    • InkedIMG_4433-1_LI.jpg

      4,1 MB, 4.032×3.024, 127 mal angesehen