Erfahrungen mit mündlicher Nachschreibeprüfung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erfahrungen mit mündlicher Nachschreibeprüfung

    Hi,
    Wollte fragen ob jemand Erfahrung hat mit der mündlichen Nachschreibeprüfung, die man machen muss, wenn man in einer regulären Prüfung durchgefallen ist. Sie geht ja nur zehn Minuten und handelt vom Stoff des schriftlichen Testats. Was für Fragen stellen die da? Sind es mehrere Tutoren? Sollte man das Skript wirklich perfekt können oder reicht eine grobe Vorbereitung wie beim schriftlichen Testat?
    Danke im vorraus.
  • Hallo,
    ich musste zwar selber nicht in die Nachprüfung CAD, kann jedoch grob wiedergeben was ich im vergangenen Jahr durch Komilitonen mitbekommen habe.

    Soweit mir erzählt wurde wurde die Prüfung bei Herrn Anderl abgelegt. Ob weitere Tutoren oder wissenschaftliche Mitarbeiter anwesend sind ist mir nicht bekannt. Herr Anderl scheint zumindest im vergangenen Jahr vermehrt Schwerpunkt auf die Themen des schriftlichen Testats gelegt zu haben, mit welchen der Prüfling nicht zurecht kam oder falsch beantwortet hat.

    Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.

    Grüße und viel Erfolg!
  • Hallo,

    ist jetzt zwar etwas zu spät, aber für alle Nachfolgenden:
    Das Testat findet mit Herrn Anderl und seinen zwei wissenschaftlichen Mitarbeitern statt. Die Prüfung ist tatsächlich nur 10 min lang und geht gefühlt ziemlich schnell rum.
    Abgefragt wird schwerpunktmäßig zu dem Prüfungsabschnitt in dem ihr durchgefallen seid.
    Obwohl die Fragen fair sind und offenbar nicht das Ziel haben Leute rauszuprüfen, empfehle ich euch vorher zu hinterfragen, ob ihr auch die Details tatsächlich verstanden habt. Denn neben dem Theoriewissen wird auch das Verständnis teils hinterfragt.
    Dann dürfte eigentlich nichts schief gehen!