Posts by RobinZ

    Hier meine Notizen zur letzten Vorlesung, leider etwas wirr und unordentlich aufgeschrieben da ich an manchen Punkten nicht mehr richtig Bezug zu den Themen hatte. Vielleicht hilft es ja trotzdem :)


    Konvergenz, Newtonverfahren
    Iterationen was die machen, was die vorteile sind
    Least squares wie komme ich auf das LGS, wie löse ich es am besten? Lineare ausgleichsrechnung gut können, nichtlineare wissen wie es geht.
    Konzept der Fehlerverstärkung bei Ausgleichsrechnung (QR Zerlegung ist stabiler)
    Eigenwerte - Schwingung ohne quelle
    Vektoriteration-der größte eigenvektor vergrößert sich am schnellsten im vergleich zum kleinsten
    Polynominterpolation freigestellt mit welchem lösungsverfahren
    Wann wähle ich welche interpolation aus? Schrittweite wie kann ich hohe ableitungen retten oder so jebbijeff oder so
    Kubische spline hat er nicht so ausführlich behandelt, linear beherrschen
    Diskrete fouriertransformation generelle prinzipien behandelt, orthogonalitätseigenschaften Fkt.
    Numerische Integration wichtig! (Im vergleich zu Themen oben(Polynominterpol Spline usw)?!?) sicher eine Aufgabe dazu
    Quadraturformel fehler! Exaktheitsgrad überprüfen
    !Gauß Quadratur beste Quadratur die man machen kann! (Vllt aufgabe dazu)
    Mehrdimensional nur kurz behandelt
    DGL
    Keine mehrschrittverfahren, aber einschrittverfahren
    Konsistenz über taylorentwicklung zeigen
    Nur ca. die 4 einfachsten runge kutta auf formelsammlung
    Mehrschrittverfahren nicht prüfungsrelevant
    !Stabilität!
    Konsistenz diskrete stabilität-->konvergenz zeigen können
    Stabilitätsanalyse
    13. Thema kommen viele sachen zusammen rungekutta theta verfahren, steife matrizen etc.
    Matlab erkennen was der code macht quasi formel in Computersprache darstellen, wie kann man den verändern/besser machen/hinzufügen, matlab oder pseudocode hinschreiben können (3Zeilen "for schleife" etc. z.B.) Kein großer teil der prüfung zur vorbereitung das was im tutorium gemacht wurde
    Hermitesche, gleichungssysten aufstellen können wenn überhaupt
    3 stufig runge kutta wegen zeit eher nicht

    Hola,


    Wie kommt man denn da auf die Integrationsintervalle? Ist das ein Transformationssatz, oder macht man das durch geschicktes hinsehen? Und wie kommen die da auf 1/2 wenn sie über 1 integrieren? Danke schonmal :)

    Also ich habe mir bei der letzten Vorlesung aufgeschrieben dass mindestens eine Aufgabe drankommt die ganz ähnlich zu einer Aufgabe in der Musterlösung ist. Zu dem mit schwer/mittelschwer weiß ich leider nichts mehr.

    Ist zugelassen!!!

    Darf ich fragen woher du die Bestätigung hast? Der Taschenrechner ist meiner Ansicht nach alles andere als 2 Zeilig.. andererseits weiß ich aber auch überhaupt nicht wie ein zweizeiliger Taschenrechner aussehen soll.


    Und weiß jmd. schon was neues bzgl. Raumeinteilung?


    2 1/2h bis 3h kommen mir auch extrem lang vor. Ich weiß gar nicht was er da alles abfragen will.

    Ich glaub das macht man einfach so.. wenn du den kreis öffnest, dann an der stelle wo nichts anderes mehr kommt.
    Aber warum weiß ich auch nicht


    Warum nehmen die hier 0,95 für die bleibende Regelabweichung, wenn sie vorher verlangt hatten dass sie 5% sein soll?


    Ich hätte 1/Kr=0,05 gesetzt.

    Ohne Nullstelle hast du 2 Asymptoten mit 90° und 270° bei -0,5 also bleibt deine Stabilitätsreserve bei -0,5.
    Du willst aber mindestens eine Stabilitätsreserve von -2 d.h. dein n-m muss 1 werden sodass du eine Asymptote Richtung 180° hast und deine Stabilitätsreserve für wachsendes K zunehmen kann.


    So hätte ich mir das erklärt. Weiß aber nicht ob das 100% richtig ist.