Posts by SZ_MPA

    Hi,

    ich verstehe, dass das Studium und die Prüfungen manchmal sehr stressig sein können. Ich wollte dir nur sagen, dass du dir nicht zu viele Sorgen machen solltest. Konzentriere dich darauf, mit vollem Einsatz zu lernen, anstatt dich von Stress überwältigen zu lassen. Als Ausländer habe ich Maschinenbau an der TU Darmstadt im Bachelor und Master studiert und kann deine Sorgen gut nachvollziehen.

    Aufgrund meiner nicht guten Deutschkenntnisse hat es bei mir 11 Semester gedauert, um den Bachelor abzuschließen, und 5 Semester für den Master. Jetzt mache ich meinen Doktoranden. Ich bin wirklich dankbar für die Herausforderungen, auch wenn Prüfungen manchmal stressig sind. In meiner Erfahrung war das Bachelorstudium viel schwieriger als das Masterstudium. Besonders die Kurse MM2 und SRT waren anspruchsvoll. Bei MM2 liegt die Schwierigkeit darin, dass man weit mehr Zeit investieren muss als die 6 CP erfordern. SRT ist herausfordernd um die Theorie zu verstehen, weil es einen großen Unterschied zwischen Vorlesungen, Übungen und Prüfungen gibt. Um in anderen Kursen erfolgreich zu sein, musst du nur eine Methode rausfinden, das heißt, du musst nur lernen, wie man Aufgaben löst, um zu bestehen. Die Übungen und die alte Klausur helfen sehr viel.

    Mach dir keine Sorgen. Im Vergleich zu Ausländern mit schlechten Deutschkenntnissen hast du bei den Prüfungen mindestens 10 bis 20 Minuten mehr. Ich konnte alle Prüfungen bestehen, und ich bin sicher, dass du es auch schaffen kannst.

    Das letztendliche Ziel des Studiums besteht oft darin, eine gute Job zu finden. Wenn es um die Wahl des Jobs geht, gibt es im Grunde zwei Ansätze: Entweder du suchst dir eine Tätigkeit aus, die dir wirklich gefällt, oder du wählst eine, die finanziell lukrativ ist. Daher denke ich, dass es wichtig ist, zuerst zu entscheiden, in welchem Bereich du arbeiten möchtest, und dann entsprechend das Studienfach und den Schwerpunkt auszuwählen.

    Es ist wirklich ein Glück, dass wir an der TU Darmstadt im Maschinenbau so viele verschiedene Richtungen einschlagen können, einschließlich Forschungsbereichen. Das ermöglicht es uns, schon vor dem Einstieg in die Industrie einen ersten Einblick in verschiedene Branchen zu bekommen und frühzeitig zu entscheiden, in welche Richtung unsere berufliche Zukunft gehen soll.

    Denke darüber nach, welche beruflichen Ziele du verfolgst, und plane dein Studium entsprechend. Das Studium ist nicht nur ein Mittel zum Abschluss, sondern auch eine Investition in deine berufliche Zukunft. Nutze die Vielfalt an Möglichkeiten, die dir Maschinenbau bietet, um fundierte Entscheidungen für deine Karriere zu treffen.

    Wenn du jedoch feststellst, dass du wirklich kein Interesse an Maschinenbau hast, wäre es vielleicht eine Überlegung wert, sich ein Fach wie reine Wirtschaftslehr zu widmen. Wenn du nicht vorhast, in die Richtung der Entwicklung und Forschung zu gehen, warum nicht in Richtung reine Wirtschaftslehre oder Finanzen gehen? Auf diese Weise könntest du nicht nur besser lernen, sondern auch schneller abschließen. Das könnte dir die Möglichkeit bieten, in Bereiche einzusteigen, die besser zu deinen Interessen und Zielen passen.


    Alles Gute bei deinen Entscheidungen und viel Erfolg in deinem Studium!