Posts by Marvin 1412

    Ich fand das Bioprinting Tutorium am IDD sehr interessant, man muss dafür auch die Vorlesung besuchen. Es gab einen sehr guten Hands-On Einblick in die Welt der Biologie und des Bio-Druckens.

    Ich fand Messtechnik damals nicht so schwer/aufwendig, das kann man eigentlich dazunehmen. Ich hatte im alten Bachelor noch Numerische Mathematik statt Mathematische Grundlagen des maschinellen lernen. Das war auch ziemlich einfach, vor allem da es eine Kofferklausur war. TSL würde ich vermutlich in der Kombo nicht belegen. Ich muss sagen, dass ich Etit auch nicht zu schwer fand, wenn man den Vorlesungen und Übungen sehr aktiv folgt. MM2 hingegen schon, da die Klausur doch auch sehr von der Übung abweichen kann und die Vorbereitung schwerer ist. Ich habe im SoSe 2020 MM2 geschrieben, der Zeichenteil war einfach, der Rechenteil jedoch so wie immer.

    Kurzum, ich denke du hast einen guten Plan, kannst ggf noch Messtechnik dazunehmen oder eben irgendwas aus dem Studium Generale. Sprachkurse bieten sich an, vor allem Englisch, da der Master hauptsächlich Englisch ist und man so eventuell nochmal ein bisschen was auffrischen kann.

    Vermutlich ein bisschen zu spät, aber ich fand die Prüfung sehr fair gestellt und vor allem mit der Zusammenfassung die er gegeben hat kam man schon sehr weit. Man hatte eine relativ simple Aufgabe gegeben ein E-Auto zu gestalten für einen Fahranfänger und musst dann entsprechend definieren welche Parameter besonders zu beachten sind, wie man diese beeinflussen kann und welche Fahrsicherheit/Komfort-Systeme man verwenden könnte (für die Vorbereitung hatte man 15 Minuten Zeit). Während der Prüfung hat man dann das Wissen wiedergegeben und Prof. Peters hat noch ein paar vertiefende Fragen gestellt. Zum Schluss kamen bei mir dann noch ein paar sehr spezifische Fragen/Überlegungen die ich nicht ganz beantworten konnte. Prof. Peters lässt einen auf jeden Fall nicht in der Luft hängen wenn es mal an einer stelle hakt, sodass ich das Gefühl habe man kann auch "Teilpunkte" bekommen wenn man eine Frage nicht ganz beantwortet.

    Hallo,


    ich würde mir auf jeden Fall nicht zu viel vornehmen und ehrlich überlegen warum es nicht so gelaufen ist im ersten Semester. Wenn du dir vornimmst das zweite Semester voll zu machen + die Klausuren aus dem ersten Semester kann das dann glaube ich schnell zu viel werden, ich glaube in dem Fall ist dann weniger mehr. Am Ende ist es besser 4 Klausuren sicher zu schreiben, als 6 auf Lücke und dann 3 nicht zu bestehen. Für TM2 braucht man auf jeden Fall ein gutes Verständnis von TM1 wie BlechBembel schon gesagt hast, sonst wir es schwer. Chemie und ET habe ich bei Prof. Brunsen und respektive Prof. Kupnik gemacht. Ich fand beides gut machbar, wenn man bei den Übungen dran bleibt und vor allem bei Chemie auch zur Sprechstunde geht, aber man muss eben dranbleiben. Für viele ist ET glaube ich ein echtes Brett, vor allem im zweiten Semester, daher würde ich es nicht unterschätzen. Im Zweifel auch einfach mal an die Studienberatung, die haben Ahnung und geben gute Anstöße (https://www.maschinenbau.tu-da…dienberatung/index.de.jsp).

    LG.

    What I can remember from the Exam, please add what you remember:

    Short Questions:
    Optimisation, similar to nibble Mix task
    NPV Task with FV
    Dimensional Analysis + some small Questions
    Simple Probability task with P(O)


    Big Tasks:
    NN Task Forward and Learning Step (~10 Points)
    Pertubation Task(~17 Points?) /Similar to the Spring vom the Exercise book
    Robust Design Task

    Overall fair Exam which was solvable with the Knowledge from exercises + exercise book, nothing extremely new. The wording in the NN-Task was not so clear for the last part where you needed to add 2 more nodes "prediction of Variable" imho because you could either predict them separately and use as an Input or get them as a output. To be clearer the wording should have been "to predict Variable".

    I am usually fast at exams and I was around 5 minutes short. But I also stopped calculation Pertubation after sorting for e and stopped calculation for RD after calculating derivatives.

    Greetings

    Ich sehe das so wie Pakku, für das PDP ist MM2 eigentlich schon fast Pflicht und TM2 hilft sicher fürs Verständnis von MM2, aber ich würde sagen nicht unbedingt für die Klausur. Ich glaube auf das Paket würde ich mir nicht noch viel mehr draufschnallen wollen. Wenn es noch so ist wie "damals" dann geht MSS eigentlich, das könnte man vielleicht noch machen, oder alternativ was aus dem Wahlpflichtbereich.

    Umm ok, so what do you suggest how should I prepare for the exam? Just concentrate on the exercises? Prepare the slides or any other source which I can use? And a bit more detail regarding the exam would be helpful.....any detail which you can possibly provide?

    To prepare for the Exam you need to know everything which is written on the slides. That is not so much but all I can give to you, sorry!

    Vorweg kann ich die Beratungsprogramme der Uni sehr empfehlen.

    Ich habe mich im Maschinenbau-Studium in einer ähnlichen Situation wiedergefunden und dann mit viel Energie, Stress und vor allem auch Zeit (13? Semester?) habe ich irgendwann meinen Bachelor endlich geschafft. Aktuell bin ich im Master Maschinenbau und kann dir sagen, dass es spätestens dann wirklich entspannter wird. Die Klausuren MM2, SRT, TM3 und TTD1 können schon ziemliche Brecher sein und sind meiner Empfindung nach nochmal was ganz anderes als ET, Mathe 1+2, oder MM1 - der schwere Part kommt also noch.

    Mir wurde damals geraten an die HDA zu gehen und dort fertig zu machen - hätte ich das gemacht, hätte ich vermutlich jetzt schon meinen Master und wäre in einem guten Job. Ich sehe es bei anderen die den Master an der HDA gemacht haben, du kommst in der Regelstudienzeit mit guten Noten durch (natürlich ist auch das nicht geschenkt) und hast dazu on Top noch Praktika gemacht und Berufserfahrung gesammelt. Darauf kommt es am Ende an, wenn du in die Wirtschaft willst. Für mich war es damals fast ausschließlich ein Ego-Ding, dass ich nicht gewechselt bin.

    Mein Rat ist klar, wenn auch sicher viele eine andere Sichtweise haben: Wenn du keinen Doktor machen willst und/oder in die Forschung gehen, dann wechsle und tu es dir nicht an. Ich kenne mehr als eine Person die durch das Studium an der TU in Depressionen gerutscht sind, spar es dir :D

    Natürlich ist das aus meiner Bubble und viele sehen es sicher anders, es gibt auch Studis die an der TU die Regelstudienzeit schaffen und denen es nicht so schwer fällt, und natürlich ist es nicht unmöglich (ich habe es ja auch geschafft).

    Hey, so how was the exam? I'll be giving the exam this winter semester and even I have the same doubt as yours.

    As far as I remember it was weird to me and I barely passed it even tho I had the feeling of getting a good understanding. The Question have been very specific in my Opinion. Certainly you really want to learn all calculation , even tho they have not been presented in Detail. To me it felt like a lot of very detailed Knowledge was asked which imho was really unnecessary (like how to decode colors), But overall the results where not bad, so I guess it was just me who prepared wrong.

    Du musst dich dafür sehr schnell anmelden (ich habe 2 Wochen im Kopf) - normalerweise bekommst du auch eine Mail vom Mech-Center wenn du einen Drittversuch schreibst indem du aufgefordert wirst dich beraten zu lassen, das würde ich unbedingt wahrnehmen.

    Wenn du schon deine Ergebnisse hast und schon durchgefallen bist, melde dich am besten am Montag direkt beim Mech-Center (Anruf oder persönlich)

    Du kannst dann in der MEP bestehen mit 4.0 oder eben nicht mit einer 5.0

    Soweit ich es im Kopf habe darfst du davor deine Klausur einsehen und spezifisch deine Fehler lernen, diese werden dann auch abgefragt in der MEP (soweit ich es weiß)

    Am Ende weiß das Mech-Center bescheid und wird dir helfen so gut es geht :)

    Hallo alle zusammen,

    ich bin aktuell auf der Suche nach motivierten Team-Mitglieder für ein ADP im Bereich der additiven Fertigung am PMD. Ich habe bereits folgende Themen herausgesucht und bin offen mit leichter Tendenz zum Thema "Additive Fertigung von Kupfer"

    Additiv gefertigte Mesostrukturen: Erforschung realisierbarer Wirkprinzipien
    (https://www.pmd.tu-darmstadt.d…ostrukturen_ADP_BA_MA.pdf)
    Additive Fertigung von Kupfer Statistische Prozessanalyse
    (https://www.pmd.tu-darmstadt.d…_Fertigung_von_Kupfer.pdf)

    Ich würde gerne "zeitnah" starten und als ende September/Oktober anpeile.

    Meine persönlichen Stärken sehe ich vor allem im Know-How zum Thema 3D Druck, Konstruktion/(Simulation), Meso-Strukturen, sowie Organisation/Strukturierung.

    -------------------

    I am currently looking for motivated team members for an ADP in the field of additive manufacturing at PMD. I have already selected the following topics and am open with a slight tendency towards the topic "Additive Manufacturing of Copper"


    Additively manufactured mesostructures: Exploration of feasible principles of action

    (https://www.pmd.tu-darmstadt.d…ostrukturen_ADP_BA_MA.pdf)


    Additive Manufacturing of Copper Statistical Process Analysis

    (https://www.pmd.tu-darmstadt.d…_Fertigung_von_Kupfer.pdf)


    I would like to start "as soon as possible" and aim for the end of September/October.


    My personal strengths are mainly in the know-how on the topic of 3D printing, design/(simulation), meso-structures as well as organization/structuring.
    I don't have a strong langauge preference.

    Ich freue mich auf eure Rückmeldungen,
    Liebe Grüße Marvin

    Do you guys think it is going to be like 2020? Those calculations are simple but where never presented like this, or did I miss anything?