Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Fach war sehr interessant und mit drei Tagen Blockveranstaltung, von denen einer ne Exkursion nach Frankfurt in den Industriepark ist, zeitlich überschaubar. Die Prüfung selbst ist immer zu zweit und es werden Konkret Folien abgefragt, die er auch in der Forlesung meist als wichtig oder prüfungsrelevant erwähnt wurden. Die Benotung ist recht streng, er legt wert auf schnelle sichere und vollständige Anworten ohne Stocken.
    • Neu

      Hier meine Eindrücke inkl. Prüfungsfragen. Evtl. für den Fragensteller nicht mehr relevant, aber für potentilelle Teilnehmer im nächsten Jahr.

      Zur Veranstaltung:
      - Dreitägiges Blockseminar
      - Zweiter Tag war eine ganztägige Exkursion zum Industriepark Frankfurt Höchst (Infraserv) mit Besichtigung von zwei Betrieben, HM-Einrichtungen wie das Fitnessstudio und Vorträgen zu den Themen der Vorlesung
      - Viele Diskusionen im Plenum
      - Viele Folien wurden bloß kurz angerissen oder übergangen. Dafür wurde mehr in der Gruppe Diskutiert oder praktische Beispiele zum Stoff gegeben
      - Es wurden viele Hinweise zu Prüfungsrelevantem Stoff gegeben

      Zum Prüfungsablauf:
      Es werden immer zwei Personen ca. eine halbe Stunde geprüft. Es wurden immer abwechselnd Fragen gestellt. Teilweise wurde der zweite Prüfungsteilnehmer gefragt wenn der erste etwas nicht beantworten konnte, meistens hat der Dozent aber die Antwort selbst ausgeführt. Beim Beantworten der Fragen wurde keine Hilfestellung gegeben oder in die richtige Richtung gelenkt. Vielmehr wurde die Frage vom Dozent selbst beantwortet oder ergänzt wenn diese nicht von Anfang an präzise und ausführlich genug beantwortet wurde. Erwartet wurden die Antworten in der Form, wie sie auf den Folien zu finden sind. Also keine alternativen oder kreativen Ansätze (wenn auch richtig), sondern wirklich auswendig gelernt was auf den Folien steht. Wenn abzusehen war, dass der Prüfungsteilnehmer die Frage korrekt und komplett beantworten kann, hat der Prüfer manchmal unterbrochen und mit anderen Fragen weiter gemacht. Die Benotung empfand ich als objektiv bis entgegenkommend.

      Prüfungsfragen (evtl. unvollständig und in anderer Reihenfolge):
      - Was ist Gesundheit?
      - Was ist ein Arbeitsunfall?
      - Was ist eine Berufskrankheit?
      - Wie kann der Gesundheitszustand im Betrieb ermittelt werden?
      - Wie würden Sie ein HM implementieren? (hier sollte der Begriff PDCA-Zyklus fallen)
      - Was ist zu tun wenn Mitarbeiter in einer Abteilung Rückenschmerzen haben?
      - Wer ist im Arbeitsschutzausschuss?
      - Was sind die Bereiche der mehrdimensionalen Gesundheit?
      - Wie hängen Arbeitswelt und Individuum bei der mehrdimensionalen Gesundheit zusammen?
      - Wie beeinflusst Gesellschaft und Umwelt die Gesundheit?
      - Wie führt man eine Gefährdungsbeurteilung durch?
      - Wann ist eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen bzw. zu widerholen?
      - Wie würden Sie für diesen Raum (L101/517a) bei einer Gefährdungsbeurteilung vorgehen?
      - STOP erläutern und Beispiele bei Lärm nennen.
      - Was sind Herausforderungen für HM der heutigen Zeit?
      - Welche Probleme folgen aus der demografischen Entwicklung für Sie als Arbeitgeber bzw. welche Belastung entsteht für die Mitarbeiter?
      - Welche Probleme folgen aus der Globalisierung für Sie als Arbeitgeber bzw. welche Belastung entsteht für die Mitarbeiter?