Einführung in die BWL (Schiereck) vs. BWL für Ingenieure (Abele)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einführung in die BWL (Schiereck) vs. BWL für Ingenieure (Abele)

    Ich möchte im Master gern BWL hören, dabei geht es mir hauptsächlich darum, einen Überblick zu bekommen und "mitreden" zu können, bzw. zu wissen, wovon überhaupt die Rede ist.
    Ein spezielles Interesse an dem Fach habe ich nicht (sonst wäre ich womöglich WI geworden).

    Daher jetzt meine Frage:
    Inwieweit unterscheiden sich die beiden Fächer voneinander?
    Was sind die Schwerpunkte?
    Was denkt ihr, ist für mich besser geeignet?

    Aspekte wie Kernbereich vs. Studium Generale, Benotung, etc. spielen erstmal eine untergeordnete Rolle.
    Danke!
  • Meiner Meinung nach ist Einf. in die BWL von Prof. Schiereck das bessere Fach um einen Einblick in die BWL zu bekommen.

    Inwieweit sich die Fächer voneinander unterscheiden, weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr genau. Das Skript für BWL für Ing. fand ich persönlich nur sehr unübersichtlich und Rechnungen wurden zum Teil nicht erklärt - ohne Vorlesung konnte ich das nur rechnen, weil ich Einf. in die BWL gehört habe. Die Vorlesung von Prof. Schiereck wird aufgezeichnet, bzw. war, als ich es gelernt habe, als Aufzeichnung vorhanden, was es deutlich einfacher machte auch ohne Vorlesungsbesuch zu lernen.

    Die Schwerpunkte in BWL (Einf.) sind Unternehmensformen (mit entsprechenden Verantwortungen), Finanzierungsrechnung, Abschreibungen, Personalmanagement (Bedarf), Marketing und ein bisschen Controlling.
    Bei BWL für Ing. sind die Grundlagen in etwa die gleichen. Prof. Abele geht aber z.B. auch auf die Motivationstheorien ein (die ich persönlich sehr interessant finde) und gibt immer mal wieder ein paar Hinweise darauf, was ein Ingenieur als "Wirt" können muss.

    Wie schon gesagt, gefiel mir Einf. in die BWL noch recht gut, aber BWL für Ing. fand ich einfach "schlecht zu lernen". Die Inhalte sind, soweit ich mich erinnern kann, nicht großartig verschieden.
  • Hab den selben Eindruck wie Nospheratu.

    Einf. in die BWL bei Prof Schiereck vermittelt einen sehr guten Gesamteinblick über Betriebswirtschaftliche Themen an sich als auch wichtige Kennwerte und Berechnungsmethoden. Die Rechnungen gehn mehr in Finanzierung. Rentabilitätsvergleichsrechnung, Kapitalwertmethode, Endwertmethode, Investitionsrechnung mittels des vollständigen Finanzplans, Innerbetriebliche Leistungsverechnung usw.

    Herr Dr. Schulz vermittelt die gleichen Betriebswirtschaftlichen Themen in BWL für Ingenieure wie Herr Prof. Schiereck in Einführung in die BWL, aber nicht im selben Umfang da Prof. Abele im zweiten Teil der Vorlesung BWL für Ings mehr in Produktionsmanagement geht.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von uestuendag ()

  • Ich fand die Vorlesung von Prof. Schiereck auch ziemlich gut gemacht. Er hat es gut verstanden auch trockenere Themen durch seinen Humor interessant zu machen. Einfach und verständlich ist seine Vorlesung auch und sie wird auf Video aufgezeichnet.
    Die Vorlesung BWL für Ingenieure von Prof. Abele habe ich allerdings nicht gehört, also fehlt mir der Vergleich.