HMD SS18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja also das haben sie clever angestellt, ein paar sichere Punkte in a und b und dann nicht nur aufeinander aufbauende Aufgaben die man abhaken konnte, wenn man eine Teilaufgabe nicht konnte. Und ausreichend Zeit hatte man auch noch! /Ironie aus

      Ja da denkt man sich noch die Tage beim MM2 Thread zum Glück hab ich das schon hinter mir, die armen und dann kriegt man sowas bei seiner letzten Klausur, aber man ists ja gewohnt :D
    • Kann mich da nur anschließen, fühle mich zu unterfordert. Man sollte sogar darüber nachdenken, etwas weniger Zeit für die Klausur anzusetzen. Wusste am Ende gar nicht, was ich mit der vielen Zeit anfangen sollte.

      Mal Spaß beiseite, ich hab das Gefühl, dass HMD von Semester zu Semester schwieriger wird. Da denkt man das Kugelgelenk in WS1718 ist schon schwierig genug, dann ist es das Kugelgelenk auch noch in räumlicher Darstellung mit weiteren Tücken?! WTF.
    • Auch wenn ich nicht erwarte bestanden zu haben fand ich die Klausur nicht unerwartet schwer. Verglichen zu den anderen Klausuren wurde zwar viel mehr Verständnis abgefragt aber dementsprechend ist der Rechenaufwand und Zeitprobleme deutlich zurück gegangen. Wenn es so bleibt müssen meiner Meinung nach aber die Übungen angepasst werden. Diese sind schon jetzt weit unter dem Niveau der Klausur.

      Die Formelsammlung an sich fand ich aber kaum anwendbar. Hier hätten mir wenige Notizen und eingesetzte, umgestellte Formel deutlich geholfen, zB. Wie sich 1a* und 1alpha* berechnet
    • Harvesthor schrieb:

      Auch wenn ich nicht erwarte bestanden zu haben fand ich die Klausur nicht unerwartet schwer. Verglichen zu den anderen Klausuren wurde zwar viel mehr Verständnis abgefragt aber dementsprechend ist der Rechenaufwand und Zeitprobleme deutlich zurück gegangen. Wenn es so bleibt müssen meiner Meinung nach aber die Übungen angepasst werden. Diese sind schon jetzt weit unter dem Niveau der Klausur.

      Die Formelsammlung an sich fand ich aber kaum anwendbar. Hier hätten mir wenige Notizen und eingesetzte, umgestellte Formel deutlich geholfen, zB. Wie sich 1a* und 1alpha* berechnet
      Das beschreibt das Hauptproblem eigentlich ganz gut. Die Übungen sind von den Ansätzen her eigentlich immer recht einfach und direkt, sogar bei den Vorrechenübungen. In der Klausur muss dann zunächst einmal die Problemstellung verstanden werden, um die Aufgabe lösen zu können, womit man ggf. bei einer Aufgabe erstmal massig Zeit verliert. Die Umstellung von 4 auf 3 Aufgaben verschärft das ganze noch mehr, meiner Meinung nach, weil man vorher sich mehr aussuchen konnte wo man sich jetzt die Punkte holt. Wenn man jetzt bei einer Aufgabe Probleme hat verliert man potentiell 1/3 der Punkte. Und ja die Formelsammlung bleibt ein Ärgernis, unübersichtlich und die Formeln meist sowieso in der Form nicht direkt anwendbar, wie aufgeschrieben.
    • mjg schrieb:

      Gibt es die Möglichkeit die Klausur oder die ausgebene Formelsammlung hier im Forum hochzuladen? Danke!
      Falls Ihr Material wie Altklausuren oder Formelsammlungen hochladet, bitte immer in die Database.
      1.) Sind Unterlagen auf diese Weise immer schnell auffindbar.
      2.) Haben nicht registrierte, externe Forennutzer nicht die Berechtigung darauf zu zugreifen.